11. Oktober 2017 · Quelle:

Werder: Konzert gegen Rassismus

Rassismus und Diskriminierung sind keine Grundlage für eine offene und solidarische Gesellschaft. Deshalb setzen wir in Werder am 30.10.2017 mit dem Konzert gegen Rassismus ein Zeichen gegen rechtes und intolerantes Gedankengut.

KdR_werderRas­sis­mus und Diskri­m­inierung sind keine Grund­lage für eine offene und sol­i­darische Gesellschaft. Deshalb set­zen wir in Werder am 30.10.2017 mit dem Konz­ert gegen Ras­sis­mus ein Zeichen gegen recht­es und intol­er­antes Gedankengut.
Eine Vielfalt von Bands und Musik­grup­pen aus der Region zeigen, dass Gemein­schaft in der Vielfalt nicht nur möglich, son­dern lebenswert ist. Dabei wer­den sie unter­stützt von der evan­ge­lis­chen Heilig-Geist-Kirchenge­meinde Werder und der Freien Wal­dorf­schule Werder. Unter anderem mit dabei: Lux­u­ria, Blues Groseros und The Hoo sowie der Kinder­chor der Carl von Ossi­et­zky Ober­schule und die Cajon­gruppe der Wal­dorf­schule. Als Gäste wer­den darüber hin­aus Aktive der
Anti­ras­sis­musar­beit und migrantisch-dias­porische Akteure aus Bran­den­burg erwartet. Auch ein kuli­nar­isches Begleit­pro­gramm wird geboten.
Das Konz­ert gegen Ras­sis­mus und Diskri­m­inierung find­et statt am 30. Okto­ber 2017 von 15.00 bis 22.00 Uhr vor der Heilig-Geist-Kirche Werder. Ein­lass ist ab 14.00 Uhr. Der Ein­tritt ist frei, um eine Spende für die Unkosten wird gebeten. Bei Regen find­et das Konz­ert in der Kirche statt.
Wir freuen uns auf dein/Ihr Kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Runde Tisch Asyl und Migra­tion Pots­dam-Mit­tel­mark ist ein bürg­er­schaftlich­er Zusam­men­schluss von Men­schen mit Flüchtlingser­fahrung, ehre­namtlichen Unterstützer*innen, Arbeitgeber*innen und Träger-Vertreter*innen.
Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein. 
Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot