12. Januar 2002 · Quelle: Inforiot

Wieder Festival in Friesack

Auch in diesem Jahr wird es in dem kleinen Städtchen Frie­sack (im Havel­land, zwis­chen Rathenow und Neu­rup­pin) wieder ein Fes­ti­val geben. Ihr kön­nt euch schon mal das Woch­enende 9./10. August dick im Kalen­der anstre­ichen. Es wer­den natür­lich zahlre­iche Punk‑, Hard­core- und Ska­bands spie­len. Der Ein­tritt kostet pro Tag fünf, für bei­de Tage acht Euro. Mehr zum Pro­gramm, wird bald bei Infori­ot zu lesen sein. Bands die da spie­len wollen, kön­nen natür­lich noch anfra­gen. Kleinkun­st ist eben­so willkom­men. Leute die gerne Klam­ot­ten, CD’s und Plat­ten oder Essen verkaufen wollen, sind her­zlich ein­ge­laden (keine Standge­bühr aber bitte anmelden).

Wer Anfra­gen hat oder ein­fach mehr Infos haben will, meldet sich am besten unter frierock2002@yahoo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

In Rathenow wurde vor Kurzem ein ehe­ma­liger Naziskin-Anführer zu Grabe getra­gen. Der mehrfach verurteilte Mann war ein­er schw­eren Krankheit erlegen. Seine ein­sti­gen Kam­er­aden kon­dolierten mit dem SS Treuelied.
Anti­semitismus Tötet — Gestern wie Heute. Neu­rup­pin mah­nt und gedenkt der Opfer von Anti­semitismus und Ras­sis­mus
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot