12. Januar 2002 · Quelle: Inforiot

Wieder Festival in Friesack

Auch in diesem Jahr wird es in dem kleinen Städtchen Frie­sack (im Havel­land, zwis­chen Rathenow und Neu­rup­pin) wieder ein Fes­ti­val geben. Ihr kön­nt euch schon mal das Woch­enende 9./10. August dick im Kalen­der anstre­ichen. Es wer­den natür­lich zahlre­iche Punk-, Hard­core- und Ska­bands spie­len. Der Ein­tritt kostet pro Tag fünf, für bei­de Tage acht Euro. Mehr zum Pro­gramm, wird bald bei Infori­ot zu lesen sein. Bands die da spie­len wollen, kön­nen natür­lich noch anfra­gen. Kleinkun­st ist eben­so willkom­men. Leute die gerne Klam­ot­ten, CD’s und Plat­ten oder Essen verkaufen wollen, sind her­zlich ein­ge­laden (keine Standge­bühr aber bitte anmelden).

Wer Anfra­gen hat oder ein­fach mehr Infos haben will, meldet sich am besten unter frierock2002@yahoo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.
Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot