14. Oktober 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Wittstock: Staat als Ordnungsmacht hat diesmal kapituliert

In Witt­stock kam es wieder­holt zu Über­grif­f­en auf Aus­län­der und Über­siedler. Die Behör­den haben lange über­legt, wie der Mis­ere beizukom­men wäre, denn schließlich hin­ter­lassen prügel­nde Glatzköpfe weit über die Lan­des­gren­zen hin­aus nicht ger­ade den besten Ein­druck. Die Lösung: Wo keine Frem­den, da keine frem­den­feindlichen Über­griffe. Das Aussiedler­heim wird dem­nächst geschlossen, wenn auch offiziell aus anderem Grund.

 

Ziel erre­icht. Fragt sich nur, wessen Ziel.


Natür­lich musste in Witt­stock etwas unter­nom­men wer­den, um Men­schen­leben zu schützen. Doch offen­sichtlich ist es da ein­fach­er, bei den gut kon­tol­lier­baren, prak­tisch kasernierten Aussiedlern anzuset­zen, obwohl nicht sie gröh­lend durch die Straßen ziehen. Gegen recht­sradikale Schläger scheint kein Kraut gewach­sen. Die haben nun ihren Slo­gan “Aus­län­der raus!” prak­tisch mit amtlich­er Hil­fe in die Tat umge­set­zt.

 

Die Betrof­fe­nen wer­den woan­der­shin geschoben, vor­erst auch in die Kyritzer Region. Sie dür­fen sich damit als Spiel­ball des Pöbels fühlen.

 

Der Staat als Ord­nungs­macht hat dies­mal kapit­uliert. Was wird er wohl beim näch­sten Mal tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Nach Schlägereien von Män­ner­grup­pen unter­schiedlich­er Nation­al­ität woll­ten Neon­azis gestern in Rheins­berg ein flüchtlings­feindlich­es Sig­nal set­zen. Doch ihre angemeldete Kundge­bung ver­puffte am Gegen­protest.
Gestern gedacht­en ca. 60 Per­so­n­en in Neu­rup­pin Emil Wend­land und set­zten ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt.
Wir rufen dazu auf sich am 01. Juli 2020 ab 18:00 Uhr am Rosen­garten, dem zen­tralen Gedenko­rt für Emil Wend­land, einzufind­en, diesem würdig zu Erin­nern und ein sicht­bares Zeichen gegen rechte Het­ze und Gewalt zu set­zen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot