22. Juni 2018 · Quelle: Stadt für Alle

Wohnpolitisches Forum in Potsdam

Potsdam ist eine der teuersten Städte in den neuen Bundesländern. Potsdam ist eine gespaltene Stadt. In Potsdam können immer mehr Menschen die steigenden Mieten nicht mehr bezahlen.

Pots­dam ist eine der teuer­sten Städte in den neuen Bun­deslän­dern. Pots­dam ist eine ges­pal­tene Stadt. In Pots­dam kön­nen immer mehr Men­schen die steigen­den Mieten nicht mehr bezahlen. Freiräume ver­schwinden und wer­den abgeris­sen, Men­schen wer­den ver­drängt. Zwei Tage lang zeigt das Bünd­nis „Stadt für alle“, wie Stad­ten­twick­lung anders geht. Steigende Mieten, Luxus­baupro­jek­te, Ver­drän­gung und Gen­tri­fizierung sind kein Naturge­setz, son­dern das Ergeb­nis neolib­eraler Stadtpolitik.
Wir wer­den an diesen Tagen Konzepte, Pro­jek­te und Aktions­for­men vorstellen und disku­tieren, wie Stadt anders gestal­tet wer­den kann:
Sozial, sol­i­darisch und selbstbestimmt.
Ter­mine und Orte:
Fre­itag, den 22. Juni 2018 ab 18.00 Uhr: Film – und Diskus­sion­s­abend im Kino Thalia:
u.a. mit dem Film „Bye, Bye St. Pauli“ und dem Stadt­sozi­olo­gen Andrej Holm
Sam­stag, den 23. Juni 2018 ab 10.00 Uhr: Vorträge, Work­shops im Kul­turzen­trum „frei­land“ :
u.a. zu The­men wie Wohnge­mein­nützigkeit, Milieuschutzsatzun­gen, sozialen Kämpfen, Mietenvolksentscheid
Weit­ere Infor­ma­tio­nen find­et Ihr unter:
www.potsdam-stadtfueralle.de
Anmel­dun­gen und alle Eure Nachfragen:
wohnforum@potsdam-stadtfueralle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Willkom­men zum Auf­takt der Bus­tour in Pots­dam am 21.07. um 11 Uhr vor  dem Bran­den­burg­er Land­tag (Steuben­platz) mit ein­er Kundge­bung. Macht  mit und unter­stützt den Kampf für Bewe­gungs­frei­heit, für die  Abschaf­fung aller Lager und gegen Rassismus.
Am 25. Juni wird der Bun­desrat über den Geset­zen­twurf zum Aus­län­derzen­tral­reg­is­ter abstim­men. Die Bun­deslän­der soll­ten ihn ablehnen. Denn die Sam­mel­wut deutsch­er Behör­den birgt Gefahren für Geflüchtete und ist daten­schutzrechtlich höchst fragwürdig.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot