13. Oktober 2005 · Quelle: MAZ

Zentrale Feier in Neuholland

ORANIENBURG Neuhol­land ist in diesem Jahr in Ober­hav­el der Ort für die zen­trale Ver­anstal­tung zum Volk­strauertag. Auf dem Fried­hof, wo es Gräber von gefal­l­enen Sol­dat­en aus dem Ersten und Zweit­en Weltkrieg gibt, soll die Gedenk­feier stat­tfind­en. Darauf einigten sich gestern Nach­mit­tag die Mit­glieder des Kreisver­ban­des vom Volks­bund Deutsche Kriegs­gräber­für­sorge bei ihrem Tre­f­fen im Oranien­burg­er Lan­drat­samt. Die Feier begin­nt am 12. Novem­ber, dem Vortag des Volk­strauertages, um 10 Uhr.

“Wir wollen möglichst alle Gemein­den in die Feier­lichkeit­en ein­beziehen”, sagte Volks­bund-Kreis­chef Michael Ney. Deshalb würde jedes Jahr ein ander­er Ort für die Gedenkver­anstal­tun­gen aus­ge­sucht.

2004 war Oranien­burg Gast­ge­ber für die Lan­des­feier zum Volk­strauertag. Für die Organ­i­sa­tion habe es von den Teil­nehmern viel Lob gegeben, berichtete Ney. Eine große Geste kam sein­erzeit von rus­sis­chen Kriegsvet­er­a­nen, die an der Feier in Oranien­burg teil­nah­men. Sie legten als Zeichen der Ver­söh­nung Rosen auf einem deutschen Fried­hof nieder.

Die Gedenkrede wird in diesem Jahr Thomas Gün­ther, SPD-Land­tagsab­ge­ord­neter aus Hen­nigs­dorf, hal­ten. Ney freute sich darüber, dass man mit dem 1967 gebore­nen Gün­ther einen ver­hält­nis­mäßig jun­gen Red­ner gewin­nen kon­nte. Das Totenge­denken spricht Jörn Lehmann, Bürg­er­meis­ter von Lieben­walde.

“Lei­der sind dies­mal zum let­zten Mal Sol­dat­en des Lehnitzer Panz­er­ar­tilleriebatail­lons 425 mit ein­er Ehren­for­ma­tion bei der Feier vertreten”, bedauerte Ney. Er beze­ich­nete die für Mitte 2006 geplante Schließung des Bun­deswehr­stan­dortes in Lehnitz als einen großen Ver­lust für Ober­hav­el.

Die diesjährige Sam­me­lak­tion für den Volks­bund Deutsche Kriegs­gräber­für­sorge, an der sich aktive Sol­dat­en und Reservis­ten aus Lehnitz beteili­gen, startet am 10. Novem­ber in Oranien­burg. Mehr als 8000 Euro kamen bei der Samm­lung 2004 zusam­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 15. und 22. Sep­tem­ber fand ein Prozess am Amts­gericht Oranien­burg statt, bei dem ein ras­sis­tisch motiviert­er Angriff auf einen Paket­boten aus dem Sep­tem­ber ver­gan­genen Jahres ver­han­delt wurde. Das Gericht sah es als erwiesen an, …
UPDATE zur Nazikundge­bung am 8. August in Hen­nigs­dorf +++ neue Uhrzeit der Anreise ++ Ein­schätzung
Gegen NS-Ver­her­rlichung und die Instru­men­tal­isierung des »Tages des poli­tis­chen Gefan­genen!« Aufruf & Anreise zu Protesten gegen die Nazi-Kundge­bung am 8. August in Hen­nigs­dorf

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot