10. Juni 2003 · Quelle: LR

Zwei rechte Überfälle am Wochenende in Cottbus

Hooli­gans über­fie­len Schüler in Cot­tbus

Drei Cot­tbuser Schüler sind am Pfin­gst­woch­enende bei einem Hooli­gan-Über­fall erhe­blich ver­let­zt wor­den. Etwa 300 Jugendliche feierten am Sonnabend an einem Bade­see in Ströb­itz den Schul-Abschluss, als die Par­ty kurz nach
Mit­ter­nacht von etwa 30 Hooli­gans heimge­sucht wurde.
Bei der Prügelei wur­den drei 17- und 18-jährige Schüler durch Faustschläge
am Kopf ver­let­zt.

Die Täter sind laut Polizei der recht­en Szene zuzuord­nen. Sie flüchteten vor Ein­tr­e­f­fen der Beamten in einen nahen Wald.

Rechte Schläger über­fall­en Chi­ne­sen

Stu­den­ten im Brun­schwig­park ange­grif­f­en

Zwei Stu­den­ten aus Chi­na sind in der Nacht von Sonnabend zu Son­ntag im Brun­schwig­park von recht­en Schlägern ange­grif­f­en wor­den. Die 24 Jahre alte Frau und der 30 Jahre alte Mann waren nach Angaben der Polizei auf dem Heimweg, als
sie von einem Dutzend Jugendlich­er angepö­belt wur­den.
Während der Auseinan­der­set­zung wurde der chi­ne­sis­che Stu­dent getreten, bevor dem Paar die Flucht gelang. Die Polizei kon­nte wenig später vier Tatverdächtige fes­t­nehmen. Dieses Quar­tett ist, so die Polizeiangaben, aus der recht­en
Szene bekan­nt.

Unklar ist noch, ob die Tatverdächti­gen auch etwas mit dem Über­fall auf eine Schüler­par­ty in der Nacht zuvor am Ströb­itzer Bade­see zu tun haben. Nach der dor­ti­gen Prügelei, bei der drei Schüler durch
Hooli­gans ver­let­zt wur­den, ermit­telt die Polizei wegen des Ver­dachts der schw­eren Kör­per­ver­let­zung und auch wegen Raubes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Clubs zu, Anlage an! Auch die Cot­tbuser Clubs, Bars und Kneipen haben seit drei Wochen die Türen zu. Doch jet­zt lädt die Szene am Son­ntag zu einem Wieder­hören ein. Pünktlich 20.30 Uhr präsen­tiert sie den Song WO zur Coro­n­azeit “Die Wüste lebt”.
Nicht nur zu Coro­na-Zeit­en hat die Cot­tbuser Club­szene ein vielschichtiges Prob­lem! Mal zu laut, mal zu wenig Gäste, mal nicht die richtige Genehmi­gung, kaum Förderung, meist finanziell “auf Kante”…
Auf ein Bier mit Kalb­itz: Rund 90 AfD-Anhän­gerIn­nen und andere Recht­sex­treme wet­terten gegen Bill Gates und „elitäre Cliquen im Hin­ter­grund“. Außer­dem wurde ein DGB-Ban­ner beschädigt.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot