10. November 2008 · Quelle: Polizeibericht

Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

In der Nacht zum Son­ntag (09.11.2008) wurde der Polizei kurz vor Mit­ter­nacht eine Auseinan­der­set­zung in der Berlin­er Straße gemeldet.

Nach den bish­eri­gen Erken­nt­nis­sen der Polizei geri­eten zwei Per­so­n­en­grup­pen im Bere­ich der Gast­stät­ten „Kon­tak­t­laden” und „Mock­is Bier­bar” aneinan­der. Nach Angaben mehrerer Zeu­gen kamen etwa 10 Per­so­n­en (möglicher­weise han­delt es sich um gewalt­bere­ite Fußball­fans) auf einige Besuch­er des „Kon­tak­t­ladens” zu und grif­f­en sofort an. Dabei schlu­gen die Angreifer zum Teil mit Bil­lardqueues auf ihre Opfer ein. Ein 23-Jähriger erlitt eine Kopf­platzwunde, ein 36-Jähriger wurde wegen mehrerer Prel­lun­gen am Handge­lenk und Unter­arm behan­delt.

Andere Zeu­gen schilderten, dass eine Per­so­n­en­gruppe (möglicher­weise dem linken Spek­trum zuzurech­nen) in Rich­tung „Mock­is Bier­bar” ging. Als die Besuch­er der Bier­bar (eher der recht­en Szene zuzuord­nen) dann auf die Straße kamen, geri­eten die Grup­pen in Stre­it und wur­den schließlich hand­grei­flich.

Die Ermit­tlun­gen des Staatss­chutzes dauern derzeit noch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot