11. Mai 2005 · Quelle: BUNDjugend

Zweisprachig entlang der Oder

Sportlich und mul­ti­kul­turell wird es in diesem Som­mer bei der
BUND­ju­gend Bran­den­burg und Berlin. Vom 15. bis zum 25. Juli 2005
sind alle Inter­essierten im Alter von 15 bis 25 Jahren ein­ge­laden,
sich auf die Draht­e­sel zu schwin­gen und gemein­sam mit pol­nis­chen
Jugendlichen von Schwedt bis Guben zu fahren. Natür­lich bleibt in
zehn Tagen genug Zeit, Land und Leute ken­nen­zuler­nen und inter­es­sante
Exkur­sio­nen ent­lang der Oder zu unternehmen. Ger­adelt und über­nachtet
wird sowohl auf deutsch­er als auch auf pol­nis­ch­er Seite.
Mit dieser Rad­tour will der Umweltvere­in nicht nur einen kul­turellen
Aus­tausch und eine Ver­net­zung zwis­chen den Teil­nehmern erre­ichen,
son­dern auch zeigen, was umwelt­fre­undlich­er Touris­mus ist.
Die Kosten für Unterkun­ft, Verpfle­gung, neue Bekan­ntschaften und
unzäh­lige Erfahrun­gen belaufen sich auf rund 60 Euro.

Anmelden kann man sich ab sofort bei der BUND­ju­gend Bran­den­burg,
Friedrich-Ebert-Straße 114 a, 14467 Pots­dam, Tele­fon: 0331 95 11 91
oder per Email an bundjugend-bb@bund.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus
Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot