22. September 2014 · Quelle: Inforiot

AfD-Abgeordneter bei christlichen Fundis

Afd-Landtagsabgeordneter beim fundamentalistischen "Marsch für das Leben" in Berlin

INFORIOT Der desig­nierte Bran­den­burg­er AfD-Abge­ord­nete Stef­fen Königer sucht offen­bar die Nähe zum christlichen Fun­da­men­tal­is­mus und pro­fil­iert sich als Abtrei­bungs­geg­n­er. Am ver­gan­genen Sam­stag nahm Königer am “Marsch für das Leben” in Berlin teil. Auf der von Protesten begleit­eten Ver­anstal­tung forderten die rund 5.000 selb­st ernan­nten “Lebenss­chützer” eine radikale Wende in der deutschen Gesellschaft.

Steffen Königer (Landtagsabgeordneter der AfD Brandenburg, Bildmitte) beim christlich-fundamentalistischen "Marsch für das Leben" am 20. September 2014 in Berlin

Stef­fen Königer (Land­tagsab­ge­ord­neter der AfD Bran­den­burg, Bild­mitte) beim “Marsch für das Leben” in Berlin


Haupthe­ma des Marsches war die vorge­bliche Unrecht­mäßigkeit von Schwanger­schaftsab­brüchen — die “Leben­schützer” wet­terten gegen Abtrei­bun­gen und tit­ulierten Frauen, die abgetrieben haben, als Mörderin­nen. Das Spek­trum, das die Märsche organ­isiert, ver­tritt eine fun­da­men­tal­is­tis­che christliche Moral. Dementsprechend wird vielfach eine “ver­fehlte” Sex­u­alerziehung in den Schulen beklagt, vore­he­lich­er Sex verurteilt, Homo­sex­u­al­ität als Krankheit dif­famiert und sog­ar Ver­hü­tung durch Kon­dome oder die Pille verurteilt. Königer nahm sowohl an der Auf­tak­tkundge­bung als auch am eigentlichen “Marsch” teil, der vom Bun­deskan­zler­amt vor den Berlin­er Dom führte. In der ersten Rei­he des Aufzugs war die AfD mit ihrer Europaab­ge­ord­nete Beat­rix von Storch eben­falls promi­nent vertreten.
Beatrix von Storch (Europaabgeordnete der AfD, rechts im Bild) beim christlich-fundamentalistischen "Marsch für das Leben" am 20. September 2014 in Berlin

Beat­rix von Storch (Europaab­ge­ord­nete der AfD, rechts im Bild) beim “Marsch für das Leben” in Berlin


Stef­fen Königer ist eines der elf frisch gewählten Land­tagsmit­glieder der “Alter­na­tive für Deutsch­land” (AfD) in Bran­den­burg. Außer­dem ist der Werder­an­er Vor­sitzen­der des Kreisver­ban­des Pots­dam-Mit­tel­mark. Königer war schon Mit­glied und Kan­di­dat des recht­spop­ulis­tis­chen “Bund freier Bürg­er” und von 2000 bis 2004 Redak­teur der neu-recht­en Wochen­zeitung “Junge Frei­heit”.
Laut Presse­bericht­en gibt es Bemühun­gen in der Bran­den­burg­er AfD, Königer und drei weit­ere gewählte Abge­ord­nete (Rain­er van Raem­don­ck, Sven Schröder und Thomas Jung) vom Antritt ihres Land­tags­man­dats abzuhal­ten. Die AfD demen­tiert.

One Reply to “AfD-Abgeordneter bei christlichen Fundis”

  1. Roland Hartl sagt:

    Die Alter­na­tive von Deutsch­land waren und sind in Stuttgart die Haup­tan­melder neben Christliche Fun­da­men­tal­is­ten und Nazis..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 29.07.2020 demon­stri­erten Bewohner*innen auf dem Gelände der Sam­melun­terkun­ft in Stahns­dorf, um die Öffentlichkeit auf ihre des­o­late Sit­u­a­tion aufmerk­sam zu machen.
Kom­men­tar der Ini­tia­tive “Re:kapitualation. Kein Ende der Geschichte” zur Son­der­ausstel­lung zur „Pots­damer Kon­ferenz“ im Schloss Cecilien­hof
Lan­des­flüchtlingsräte, Bun­des­fachver­band unbe­gleit­ete min­der­jährige Flüchtlinge e.V., PRO ASYL und GEW zur prekären Sit­u­a­tion von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Sam­melun­terkün­ften

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot