8. August 2003 · Quelle: Inforiot

Der Kesselberg braucht Spenden

Das alter­na­tive Kul­tur­pro­jekt Kessel­berg in Neuzit­tau bei Erkn­er ist — wie auf Infori­ot berichtet — gerettet. Den NutzerIn­nen gelang es, genü­gend Geld aufzutreiben, um das Gelände zu ersteigern. An der Gesamt­summe des Kauf­preis­es von 103.000 Euro fehlen jedoch noch rund 36.000 Euro, die in den näch­sten Wochen aufgetrieben wer­den müssen. Darum bit­tet der Kessel­berg um Spenden, die auf fol­gen­des Treu­hand-Kon­to über­wiesen wer­den können: 


HDMW Recht­san­wälte M. Heusinger

Dres­den­er Bank

Kto Nr.: 0255 495 100

BLZ: 100 800 00

Ken­nwort: Kesselberg

Näheres zum Konzept und zur Geschichte des Kessel­bergs ist zum einen in einem kür­zlich erschiene­nen Artikel der Jun­gle World nachzule­sen, zum anderen auf der Home­page des Pro­jek­ts unter kesselberg.info.

Die Kessel­berg-Leute brauchen neben Geld- übri­gens auch Mate­ri­al­spenden. Die Räume und Werk­stät­ten wer­den zurzeit aus­ge­baut; zur Vol­len­dung fehlt es an diversem Bau­ma­te­r­i­al und Equip­ment: “Was auch immer habt, repara­bel oder ganz, sagt Bescheid”. Eben­falls willkom­men sind Ideen für Pro­jek­te und natür­lich weit­ere Mit­stre­i­t­erIn­nen, damit “das Gelände nicht zur Pri­vatidylle ein­er kleinen Gruppe son­dern zu einem offe­nen Freiraum” wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Beken­ner­schreiben: Wir haben in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai 2021 die Stromver­sorgung der Baustelle der Tes­la-Giga-Fab­rik in Grün­hei­de bei Berlin gekappt, indem wir an sechs überirdisch ver­legten Hochspan­nungsk­a­beln Brand gelegt haben.
Die Gast­stätte Ulmen­hof soll nicht erneut zum Tre­ff­punkt der AfD wer­den. Am 20.02. von 14 — 19 Uhr gibt es eine Kundge­bung für ein weltof­fenes Steinhöfel.
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tages wurde gestern bekan­nt, dass in der ehe­ma­li­gen Haf­tanstalt in Eisen­hüt­ten­stadt auss­chließlich “Men­schen nicht-deutsch­er Herkun­ft” wegen Ver­stoßes gegen Quar­an­täne­maß­nah­men inhaftiert wor­den sind.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot