24. November 2016 · Quelle: Inforiot

Sonderseite zum Nauen-Prozess

Am 24. Novem­ber begin­nt der Prozess gegen den NPD-Abge­ord­neten Maik Schnei­der sowie fünf weit­ere Neon­azis.
In der Nacht zum 25. August 2015 zün­de­ten mut­maßliche Neon­azis um NPD-Kad­er Maik Schnei­der eine als Unterkun­ft für Geflüchtete geplante Turn­halle in Nauen an. Zuvor sollen die Täter*innen unter anderem Sprengstoff- und Bran­dan­schläge sowie Sachbeschädi­gun­gen began­gen haben.
Zusam­men mit dem Antifaschis­tis­chen Pressearchiv Pots­dam (apap) tra­gen wir alle Infor­ma­tio­nen rund um den Prozess und seinen Hin­ter­grün­den auf ein­er Son­der­seite zusam­men. Die Seite wird regelmäßig aktu­al­isiert. Die Son­der­seite find­et ihr unter inforiot.de/nauen-prozess. Außer­dem gibt es einen umfan­gre­ichen Press­espiegel des apap, den ihr hier find­et: inforiot.de/pressespiegel-nauen.

Alle Infos rund um den Prozess gegen Maik Schneider und fünf weitere Angeklagte.

Alle Infos rund um den Prozess gegen Maik Schnei­der und fünf weit­ere Angeklagte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Beratungsstelle für Betrof­fene rechter Gewalt in Bran­den­burg, Opfer­per­spek­tive, fordert recht­en Ter­ror ern­stzunehmen und kri­tisiert das Polizeiver­hal­ten in Bezug auf die soge­nan­nten Todeslis­ten der Grup­pierung „Nord­kreuz“.
Laut den Sicher­heits­be­hör­den stam­men die meis­ten Per­so­n­en der Gruppe aus dem Umfeld von Bun­deswehr und Polizei, seit Jahren sam­meln sie nicht nur Waf­fen und Muni­tion, son­dern auch Namen und Adressen von ver­meintlichen poli­tis­chen Gegner*innen.
Street-Art: Angelehnt an das Pro­jekt “Girl Gangs against street harass­ment” aus Mannheim soll in Bran­den­burg eine Gegenöf­fentlichkeit geschaf­fen wer­den. Auf die Scheren, fer­tig, los!

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot