17. Januar 2020 · Quelle: Emanzipatorische Antifa Potsdam (EAP)

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27.01.1945 wurde das Massen­ver­nich­tungslager Auschwitz-Birke­nau von der Roten Armee befre­it.

75 Jahre nach der Befreiung wollen wir mit euch gemein­sam an die Geschehnisse erin­nern und den Opfern des Nation­al­sozial­is­mus gedenken. Zeit­en, in denen die deutsche Geschichte ver­harm­lost, rel­a­tiviert oder geleugnet wird und es immer wieder zu anti­semi­tis­chen Angrif­f­en kommt, kön­nen wir nicht kom­men­tar­los hinnehmen.Nur durch eine niemals endende Auseinan­der­set­zung mit der Entste­hung und Wirkungsweise des Nation­al­sozial­is­mus wird es möglich sein, die gegen­wär­ti­gen Entwick­lun­gen zu bew­erten. Anti­semitismus, Nation­al­is­mus und Faschis­mus sind nicht ver­schwun­den – wir müssen die Erschei­n­ungs­for­men und deren Aus­prä­gun­gen erken­nen und bekämpfen.

Darum kommt am 27.01.2019 um 19.00 Uhr zum Denkmal für die Opfer des Faschis­mus auf dem Platz der Ein­heit in Pots­dam.

Erin­nern – Gedenken – Han­deln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Das Frei­Land-Plenum nimmt Stel­lung zu den Vor­wür­fen des Ver­fas­sungss­chutz Bran­den­burg gegen das rand.gestalten.
Pots­dam – Gemein­same Anreise am 15.02. vom Bus­bahn­hof auf dem Pots­damer Bass­in­platz zur ‘unteil­bar’ Demo in Erfurt unter dem Mot­to „Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nir­gend­wo!“
Vier Mit­glieder der CDU haben in den sozialen Medi­en Kri­tik an der Erlärung “Kein Forum für rechte Kad­er” geübt. Die PNN berichtete. Wir nehmen dazu wie fol­gt Stel­lung.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot