25. September 2016 · Quelle: INFORIOT

Kein NPD Fest in Finowfurt

Landkreis untersagt neonazistische Familienfeier

INFORIOT — Ein für ver­gan­genen Sam­stag (24. Sep­tem­ber) angekündigtes NPD-Fam­i­lien­fest auf dem Grund­stück des Neon­azis Klaus Mann in Finow­furt (Gemeinde Schorfhei­de) wurde durch die Bauauf­sicht des Land­kreis­es Barn­im unter­bun­den. Das verkün­dete der Lan­desver­band der Bran­den­burg NPD auf Face­book. Ein Ersat­zort sei nicht gesucht wor­den. Die Partei wolle juris­tisch gegen die Entschei­dung vorge­hen.

Abgesagt: NPD jammert auf Facebook (Screenshot: inforiot)

Abge­sagt: NPD jam­mert auf Face­book (Screen­shot: infori­ot)


Erst im Juni hat­te der Land­kreis Barn­im in ein­er Eilentschei­dung das „Son­nen­tanz-Fes­ti­val“, bei dem diverse neon­azis­tis­che Bands und Red­ner geladen waren, ver­boten. Damit set­zt die Ver­wal­tung ihre klare Lin­ie gegen den extrem recht­en Ver­anstal­tung­sort weit­er fort (Infori­ot und gegenrede.info berichteten). Zulet­zt kon­nte 2013 ein größeres Konz­ert auf dem Gelände stat­tfind­en. Das Bünd­nis Finow­furt Naz­ifrei hat­te mit 1.000 Men­schen die Zufahrtswege block­iert und damit die Anreise der Neon­azis erschw­ert. Bis dahin galt das Grund­stück als zen­traler Ver­anstal­tun­gort für neon­azis­tis­che Großver­anstal­tun­gen in Bran­den­burg, u.a. organ­sierten dort die DVU, später die Rechte sowie die NPD regelmäßig Feste und Konz­erte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – 55 Men­schen aus dem Land­kreis Barn­im erk­lären sich öffentlich bere­it, Geflüchtete vor Abschiebun­gen zu schützen. Sie unter­schrieben die Erk­lärung des Barn­imer Bürger*innenasyls.
Eber­swalde – In Eber­swalde (Land­kreis Barn­im) demon­stri­erte erneut „Heimatliebe Bran­den­burg“.
Das rechte Net­zw­erk agiert, ähn­lich wie dessen Süd­bran­den­burg­er Part­nervere­in „Zukun­ft Heimat“, im Rah­men eines Koop­er­a­tions­mod­ells zu Gun­sten der AfD.
Eber­swalde – Am 09.02. möchte der rechte Mob um Lars Gün­ther erneut durch Eber­swalde laufen. Bere­its im August und Novem­ber let­zten Jahres ver­anstal­tete Gün­ther unter dem Label „Heimatliebe Bran­den­burg“ Demon­stra­tio­nen in Eber­swalde.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot