Home » 2005 » April (Page 19)
5. April 2005 · Quelle: Antiras, LR, Foto: Umbruch Bildarchiv

Europaweiter Aktionstag gegen Flüchtlingslager

In 50 Städten in Europa wurde rund um den 2. April protestiert, für Bewe­gungs­frei­heit und Bleiberecht, gegen die Internierung von Migran­tInnen in ver­schiede­nen For­men von Lagern und gegen Gren­zen. In Bran­den­burg gab es eine Demon­stra­tion direkt inner­halb eines Flüchtling­sheims in Bahns­dorf. (Land­kreis Ober­spree­wald-Lausitz). Unge­fähr 200 Men­schen, haupt­säch­lich selb­stor­gan­isierte Flüchtlinge, nah­men an dem Protest in Bran­den­burg […]

5. April 2005 · Quelle: MAZ

Ärzte lehnen Brechmittel ab

(04.04.05) POTSDAM Ende 2001 starb in Ham­burg ein 19-Jähriger nach dem Ein­satz von Brech­mit­teln durch die Polizei. In Bre­men hielt man an der Meth­ode den­noch daran fest. Mut­maßliche Dro­gen­deal­er soll­ten möglicher­weise ver­schluck­te Beweis­mit­tel erbrechen. Mehr als 1000 Men­schen wurde seit 1992 in Bre­men Brech­sirup verabre­icht — bis im Jan­u­ar ein 35-jähriger Afrikan­er danach ins Koma […]

5. April 2005 · Quelle: Die Fraktion "Die Andere"

Synode soll Garnisonkirchenkopie ablehnen

Vor der Syn­ode des Kirchenkreis­es Pots­dam hat sich die Frak­tion Die Andere gegen das Nutzungskonzept für die Gar­nisonkirche gewandt. In einem Schreiben fordert der Frak­tionsvertreter im Beirat Pots­damer Mitte, Dr. Wol­fram Mey­er­höfer, die Syn­odalen auf, bei der Errich­tung eines Ver­söh­nungszen­trums einen „echt­en Bruch zu bauen“, also auf die Errich­tung ein­er Gar­nisonkirchenkopie zu verzicht­en. Die Andere […]

1. April 2005 · Quelle: ROTE HILFE e.V. Frankfurt (Oder)

Erlöschen des Bankgeheimnisses

Ab dem 1. April 2005 müssen Banken, durch das in Kraft tre­tende „Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit“ Behör­den Auskun­ft über ihre Kun­denIn­nen geben. Das Gesetz erlaubt es, dass Finanzämter, Sozialämter, Arbeit­sagen­turen und Bafög-Ämter die Kon­­to- und Depot­num­mern, Ein­rich­­tungs- und Auflö­sungstag, sowie Namen und Geburts­da­tum von Kon­toin­hab­erIn­nen und Ver­fü­gungs­berechtigten abfra­gen. Beson­dere Ver­dachtsmo­mente sind nicht mehr nötig […]

1. April 2005 · Quelle: Freundinnen des Sachsenhausen-Komitees (FdSK)

Das KZ Sachsenhausen — befreit durch die Rote Armee

Die noch leben­den Häftlinge wur­den im Konzen­tra­tionslager Sach­sen­hausen am 22. April 1945 durch die Rote Armee befre­it. Sach­sen­hausen war eins der von Deutsch­land sys­tem­a­tisch errichteten Konzen­­tra­­tions- und Ver­nich­tungslager. Über 200.000 poli­tisch und ras­sis­tisch ver­fol­gte Men­schen wur­den hier zwis­chen 1936 und 1945 mit Kalkül und Willkür ter­ror­isiert, bei Zwangsar­beit­en aus­ge­beutet und ermordet. Depor­ta­tio­nen aus Sach­sen­hausen nach […]

1. April 2005 · Quelle: opferperspektive

Spenden für abgebrannten Imbiss

In der Nacht zum 30. März 2005 wurde auf den Imbis­s­wa­gen von Mehmet Cimendag in Rheins­berg ein Bran­dan­schlag verübt. Es war der vierte Bran­dan­schlag in zwei Jahren, dieses Mal bran­nte der Imbiss voll­ständig ab. Der Betreiber und seine Fam­i­lie ste­hen vor dem ökonomis­chen Nichts. Der Vere­in Opfer­per­spek­tive ruft zu Spenden auf, um die dro­hende Exis­ten­zver­nich­tung […]

Archives

Meta

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen