• Gestern gedachten ca. 60 Personen in Neuruppin Emil Wendland und setzten ein sichtbares Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt.
11. Januar 2002 · Quelle: JD/JL

Antira-Camp braucht Brandenburger UnterstützerInnen

JungdemokratInnen/Junge Linke wer­den dieses Jahr ihr Anti­ras­sis­tis­ches Pfin­gst­camp nicht an der deutsch-pol­nis­chen Gren­ze, son­dern im Bermu­dadreieck Sach­sen, Sach­sen-Anhalt und Bran­den­burg ver­anstal­ten. JD/JL suchen drin­gend Kon­takt zu Antifa- und Anti­ra-Grup­pen aus dieser Region.   Meldet Euch bei JD/JL, falls Ihr Lust habt, Euch am Camp zu beteili­gen.   info@jungdemokraten.de http://www.jungdemokraten.de/

10. Januar 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

2001 mehr rassistische Gewalt in Brandenburg als im Vorjahr

Anstieg ras­sis­tis­ch­er Gewalt Etwa 90 Fälle im Jahr 2001 reg­istri­ert POTSDAM Die Zahl recht­sex­trem­istisch und ras­sis­tisch motiviert­er Gewalt­tat­en gegen Per­so­n­en hat im ver­gan­genen Jahr in Bran­den­burg erneut zugenom­men — nach bish­eri­gen Erken­nt­nis­sen der Ermit­tlungs­be­hör­den um zumin­destes zehn Prozent, möglicher­weise sog­ar um knapp 40 Prozent. Nach Infor­ma­tio­nen der MAZ gab es im Jahr 2001 “etwa 90 […]

10. Januar 2002 · Quelle: Tagesspiegel / Märkische Allgemeine

Neue Aufgabe für Polizeipräsidentin

(Tagesspiegel) POTSDAM Die Polizeipräsi­dentin von Eber­swalde, Uta Leich­sen­ring, übern­immt ver­mut­lich zum April das neu geschaf­fene Amt als Lan­des­beauf­tragte für das Hand­lungskonzept “Tol­er­antes Bran­den­burg”. Das teilte Bil­dungsstaatssekretär Frank Szy­man­s­ki am Mittwoch mit. Das Konzept richtet sich gegen Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit. Leich­sen­ring sollte ursprünglich Extrem­is­mus­beauf­tragte wer­den. Szy­man­s­ki bleibt weit­er­hin Koor­di­na­tor für “Tol­er­antes Bran­den­burg”. Neue Stelle für Leich­sen­ring […]

10. Januar 2002 · Quelle: dpa/PNN

Antiterror-Maßnahmen im Land Brandenburg fast vollständig umgesetzt

POTSDAM Bran­den­burg hat verabre­dete Anti-Ter­ror-Maß­­nah­­men “weit­ge­hend umge­set­zt”. Darauf ver­wies der Stell- vertre­tende Regierungs- sprech­er Man­fred Füger am Mittwoch in Pots­dam nach ein­er Sitzung der Min­is­ter-Arbeit­s­­gruppe “Sicher­heits- und Schutz­maß­nah­men gegen den Ter­ror”. In Bran­den­burg gebe es derzeit “keine erkennbaren ter­ror­is­tis­chen Bestre­bun­gen”. Das Maß­nah­men­paket ist für die Jahre 2002 und 2003 mit ins­ge­samt 18,5 Mil­lio­nen Euro aus­ges­tat­tet. […]

10. Januar 2002 · Quelle: [antifanews]

McDonalds, SPD, Santa Claus attackiert

EBERSWALDE Eige­nar­tiges bot sich Eber­swalder Bürg­erIn­nen auf, die am Neu­jahrstag an der Dres­d­ner Bank in der Michaelis­straße, bei McDon­alds in der Rathaus­pas­sage oder am SPD-Büro in der Bre­it­en Straße vor­beigin­gen. Die Fen­ster dieser Ein­rich­tun­gen wur­den offen­bar in der Sil­vester­nacht eingeschla­gen. Es ent­stand erhe­blich­er Sach­schaden.   An der Fas­sade der Rathaus­pas­sage ging ein Kun­st­stoff-Wei­h­­nacht­s­­mann von mehreren […]

9. Januar 2002 · Quelle: Indymedia

Gemütliches Kaffeekränzchen

Ein lock­eres Gespräch über Prov­inz- und Großs­tadt­poli­tik und einiges mehr führten Leute vom Infori­ot und der “ARD” am Mittwoch nach der Infover­anstal­tung im Berlin­er Szen­e­tr­e­ff Ban­di­to Rosso. Hier ist das Gespräch doku­men­tiert: Indy­media Inter­view

9. Januar 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine (08.01.)

Bundeswehr siehts ein

Schwarz­malerei bei der Truppe Bun­deswehr will die Trup­penübungsplatz-Hin­weise unken­ntlich machen OSTPRIGNITZ-RUPPIN Nun auch noch Schwarz­malerei bei der Truppe: Weil das Bun­desver­wal­tungs­gericht der Bun­deswehr ver­boten hat, das ehe­ma­lige Bom­bo­drom als Trup­penübungsplatz oder mil­itärisch genutzten Bere­ich auszuschildern, wird die Bun­deswehr ins­ge­samt 560 Hin­weiss­childer über­malen. “Das Vertei­di­gungsmin­is­teri­um hat angewiesen, dass die Beze­ich­nun­gen “Gren­ze des Trup­penübungsplatzes” und “Schieß- und […]

8. Januar 2002 · Quelle: Unabhängige Antifas

Nazidemo in Frankfurt/Oder verhindern!

Nach dem 15.09.01 wollen Nazis nun zum 2.Mal inner­halb von weni­gen Monat­en durch Frankfurt/Oder marschieren. Beim let­zten Mal waren es diverse Kam­er­ad­schaften, u.a. die Kam­er­ad­schaft Frankfurt/Oder, sowie der Demo­tourist und Ham­burg­er Neon­az­iführer Chris­t­ian Worch die den Frank­fur­terIn­nen, unter­stützt von einem starken Polizeiaufge­bot, ihre Anwe­sen­heit aufzwängten. Dies­mal will die “Inter­es­sen­ge­mein­schaft für die Wiedervere­ini­gung Gesamt­deutsch­lands”, kurz IWG, […]

8. Januar 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Menschen unwürdige Behandlung

Asyl­be­wer­ber geht in Hunger­streik Sozialamt soll Wertgutscheine nicht in voller Höhe aus­gegeben haben POTSDAM James Tesse will heute (Dien­stag) im Flur des Pots­damer Sozialamts in den Hunger­streik treten. Das kündigte der Asyl­be­wer­ber aus Kamerun gestern gegenüber der MAZ an. Er werde nur eine Decke und Wass­er mit­nehmen. Als Grund nan­nte er die “Men­schen unwürdi­ge Behand­lung” […]

8. Januar 2002 · Quelle: PNN

Potsdam: Schwarzafrikaner überfallen

POTSDAM Ein 25-jähriger Asyl­be­wer­ber aus Sier­ra Leone ist in der Nacht von Sam­stag auf Son­ntag gegen 1 Uhr im Pots­damer Wohnge­bi­et Stern an der Straßen­bahn­hal­testelle Johannes-Kepler-Platz von drei jun­gen Män­nern zusam­mengeschla­gen und mit aus­län­der­feindlichen Sprüchen beschimpft wor­den. Das Opfer wurde mit Ver­let­zun­gen am Kopf und Schul­tern und Beinen ins Kranken­haus gebracht, dass er nach sta­tionär­er […]

Nachrichten

Frank­furt (Oder) — Aufge­heizt und unüber­sichtlich muss die Gemen­ge­lage am Abend des 17. April 2018 auf dem Platz vor dem Kau­fland in Frank­furt (Oder) gewe­sen sein.
Pots­dam — rbb-Chefredak­teur Sin­gelnstein hat eine bessere Zusam­me­nar­beit der rbb-Redak­tio­nen angemah­nt. Die Exper­tise mehrerer Redak­tio­nen zum Recht­sex­trem­is­mus und zu AfD-Frak­tion­schef Kalb­itz sei zu kurz gekom­men.
Pots­dam — Da die Stadtver­wal­tung bish­er keine Pläne für einen neuen, fes­ten Gedenko­rt hat, fordern die Stadt­poli­tik­er nahezu frak­tion­süber­greifend ein Konzept für ein Erin­nern am Bass­in­platz ein.
Pots­dam — Die Stiftung lobt das Engage­ment der Wüsten­rot-Stiftung zum Erhalt des Mosaiks, sieht das Vorhaben aber kri­tisch. Rathauschef Schu­bert hat genug vom Dauer­stre­it und will das Gespräch mit der Wüsten­rot-Stiftung fort­set­zen.
Saar­mund — Der Palästi­nenser Was­sim Nao­fal lebt seit 1989 in Deutsch­land und wurde vor 20 Jahren einge­bürg­ert. Der Gas­tronom betreibt in Saar­mund ein Bistro und heiratete 2018 Maria Galav­iz. Die Behör­den haben sie zur Aus­reise aufge­fordert.
Cot­tbus — Zeu­gen kön­nten auch aus Berlin stam­men: Wer hat sich am 1. März am Tee­häuschen aufge­hal­ten, als der Recht­sex­trem­ist Mar­tin M. in der Nähe erschossen wurde?
Pots­dam — Linke will drei Monate Fristver­längerung für ihre Volksini­tia­tive beantra­gen.
Pots­dam — Darf man einen Recht­sex­trem­is­ten inter­viewen wie jeden anderen Poli­tik­er? Im Fall des RBB-Som­mer­in­ter­views mit dem bran­den­bur­gis­chen AfD-Poli­tik­er Andreas Kalb­itz sagen Kri­tik­er ein­deutig: nein. Nun vertei­digt sich der Sender.
Schöne­feld — Bei der Kom­mu­nal­wahl 2019 holte die AfD in Schöne­feld 14 Prozent. Nun hat sich die AfD aufgelöst. Frak­tionsvor­sitzen­der Torsten Ronne ist aus der AfD aus­ge­treten – weil ihm der Kurs der AfD nicht passte.
Lieberose — Sanierung in Lieberose über­fäl­lig, aber nach vier Jahren noch immer nicht gesichert.
Pots­dam — Das Land wird vor­erst nicht auf Beteili­gung der Geset­zestreuen Jüdis­chen Lan­des­ge­meinde am geplanten Syn­a­gogen­neubau in Pots­dam drin­gen. In ein­er Mail an den Gemein­de­vor­sitzen­den begrün­det das Min­is­teri­um diese Mit­teilung.
Hen­nigs­dorf — Eine Frau aus Kamerun set­zt durch, dass sie als Risikopa­ti­entin nicht in ein­er Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Hen­nigs­dorf leben muss. Ver­wal­tungsrichter in Frankfurt/Oder urteilen ähn­lich.
Pots­dam — Bund, Län­der und Hohen­zollern rin­gen um die Frage der Rück­gabe von Kun­st­ge­gen­stän­den. Eini­gung gab es bish­er nicht. Jet­zt hat der frühere Bran­den­burg­er Finanzmin­is­ter Chris­t­ian Görke einen Vorschlag gemacht.
Hen­nigs­dorf — Ein Förster hat am Mon­tag in einem Wald­stück zwis­chen Hen­nigs­dorf und Mar­witz zwei selb­st­ge­baute Buden ent­deckt, die mit Nazi-Sym­bol­en und ‑Schriftzü­gen bemalt waren.

Weit­ere Nachricht­en

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot