• Neuruppin - hiermit möchten wir euch gern am Freitag, den 01. Juli 2022 ab 15 Uhr, anlässlich des 30. Todestages des damals Wohnungslosen Lehrer Emil Wendland zu den Gedenkveranstaltung in Neuruppin einladen und hoffen auf eine breite Beteiligung.
9. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Ein New Yorker im Fahndungsraster der Polizei

Pots­dam So hat­te sich Tobias die vom Bun­deskan­zler den USA nach den Anschlä­gen vom 11. Sep­tem­ber ver­sproch­ene “uneingeschränk­te Sol­i­dar­ität” nicht vorgestellt. Die Uni­ver­sität Pots­dam, an der er Poli­tik­wis­senschaft studiert, informierte ihn Mitte Okto­ber schriftlich, dass sie seine Per­so­n­en­dat­en im Rah­men der bun­desweit­en Raster­fah­n­dung zur Auffind­ung von Ter­ror­is­ten an das Lan­deskrim­i­nalamt (LKA) auf Anord­nung weit­er gegeben […]

6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Staatsanwalt in Frankfurt/Oder verprügelt

FRANKFURT/ODER Ein Staat­san­walt ist in Frankfurt/Oder auf offen­er Straße zusam­mengeschla­gen wor­den. Wie Behör­den­sprecherin Petra Marx gestern mit­teilte, wurde der 34-Jährige am Woch­enende von einem Mann ange­grif­f­en, der früher zur recht­en Szene in Beeskow gehörte. Der 27 Jahre alte Angreifer habe “Scheiß Staat­san­walt” gebrüllt und sein Opfer geschla­gen. Dann sei er in einen PKW gesprun­gen und […]

6. November 2001 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Juso-Aktion “Platzverweis — Gegen rechte Gewalt” beendet — Unterschriften übergeben

NEURUPPIN Die lan­desweite Aktion “Platzver­weis — Gegen rechte Gewalt” fand am Sonnabend im Neu­rup­pin­er Jugend­freizeitzen­trum (JFZ) ihren Abschluss. Die Jun­gen Sozial­is­ten (Jusos) hat­ten ein­ge­laden, um die Ergeb­nisse ihres Protes­taufrufs zu präsen­tieren.  In 19 Städten des Lan­des Bran­den­burg hat­te die Jugen­dor­gan­i­sa­tion der SPD ver­sucht, recht­en Gewalt­tätern und Ide­olo­gen ihre Lob­by zu entziehen. Durch Unter­schriften kon­nten die […]

6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Spezialeinheiten der Polizei sind nun dem Landeskriminalamt unterstellt

POTSDAM Mit einem laut­en Knall fliegt die Tür weg und ein Tross ver­mummter Polizis­ten stürmt eine Woh­nung, in der ein bewaffneter Ver­brech­er sitzt. Was für einen Revier­polizis­ten eine Num­mer zu groß ist, wird kün­ftig unterm Dach des Lan­deskrim­i­nalamts (LKA) erledigt. Rund 200 Beamte sind jet­zt in ein­er gemein­samen Abteilung zusam­menge­fasst. Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) unterstellte […]

6. November 2001 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Angriff auf zwei Sudanesen in Rathenow

RATHENOW Zwei sudane­sis­che Asyl­be­wer­ber sind am Dien­stagabend in Rathenow (Land­kreis Havel­land) ange­grif­f­en wor­den. Sie wur­den von ein­er Gruppe junger Män­ner geschla­gen und beschimpft, teilte das Polizeiprä­sid­i­um Oranien­burg gestern mit. Ein­er der bei­den, ein 29-jähriger Sudanese, wurde bei dem Vor­fall leicht an der Hand ver­let­zt. Die Polizei nahm nach ein­er sofor­ti­gen Fah­n­dung in der Nähe des […]

6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Abschiebung von Familie Bunjaku ist “Unrecht”

COTTBUS Der Cot­tbuser Gen­er­al­su­per­in­ten­dent Rolf Wis­chnath hat die vom Pots­damer Innen­min­is­teri­um angewiesene Abschiebung der Koso­­vo-Fam­i­lie Bun­jaku scharf kri­tisiert. “Das ist im Gewand des Rechts ein­herge­hen­des Unrecht”, sagte Wis­chnath. Die Fam­i­lie sei seit langer Zeit in Guben inte­gri­ert. Der Kirchen­mann ist auch Vor­sitzen­der des Bran­den­burg­er Aktions­bünd­niss­es gegen Gewalt, Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit. Wis­chnath betonte, die Guben­er, “die […]

Nachrichten

Luck­en­walde — Sameh Altaw­il ist ab 1. Juli Leit­er im Kinder- und Jugend­freizeit­tr­e­ff KLAB in Luck­en­walde. Der 27-Jährige Syr­er hat zuvor Sozialpäd­a­gogik studiert. Auf die neue Auf­gabe ist er gespannt.
Cot­tbus — Zapust, Ostereier und Tra­cht – die Klis­chees von den Sor­ben gehen ein­er Gruppe junger Men­schen auf den Keks. Sie wollen einen Platz für sor­bis­che Sub­kul­tur schaf­fen und damit auch mehr Raum für die Sprache. 
Cot­tbus — Die AfD will am Fre­itag, 1. Juli, im Cot­tbuser Stadthaus einen Bürg­er­dia­log abhal­ten. Genau an dem Ort, wo die Stadt wenige Stun­den zuvor ihr Konzept gegen Recht­sex­trem­is­mus vorstellt. Das sorgte für Stre­it im Parlament. 
Cot­tbus — Jet­zt ist die let­zte Entschei­dung zum Mord an Mar­tin M. gefall­en. Zwar wur­den die bei­den Angeklagten schon vor Monat­en verurteilt. Doch hat­ten ihre Anwälte dage­gen Revi­sion eingelegt. 
Bran­den­burg an der Hav­el — Fünf Jahre Haft wegen Bei­hil­fe zu Tausenden Mor­den im KZ Sach­sen­hausen: An der Schuld des 101-Jähri­gen gebe es keinen Zweifel, so der Vor­sitzende Richter. Die Strafe ist gerecht, kom­men­tiert Lisa Steger. 
Bran­den­burg an der Hav­el — Ein Bran­den­burg­er Gericht hat einen 101-Jähri­gen zu ein­er mehrjähri­gen Haft­strafe verurteilt. Nach Ansicht der Richter war der Mann Wach­mann im KZ Sach­sen­hausen und leis­tete Bei­hil­fe zum Mord an Tausenden Menschen.
Bran­den­burg an der Hav­el — Fünf Jahre Haft wegen Bei­hil­fe zur Ermor­dung von mehr als 3.000 Men­schen lautet das Urteil gegen einen früheren Wach­mann im KZ Sach­sen­hausen. Im Inter­view mit Lisa Ste­ger spricht Neben­kläger­an­walt Thomas Walther.
Bran­den­burg an der Hav­el — Das Landgericht Neu­rup­pin hat einen 101 Jahre alten ehe­ma­li­gen Wach­mann des Konzen­tra­tionslagers Sach­sen­hausen verurteilt. Zugle­ich wur­den in Berlin steigende Zahlen über anti­semi­tis­che Vor­fälle der Gegen­wart präsentiert.
Bran­den­burg an der Hav­el — Dem 101 Jahre alten Angeklagten wurde Bei­hil­fe zum Mord in mehr als 3500 Fällen zur Last gelegt. Sein Vertei­di­ger hat­te einen Freis­pruch gefordert. Am Dien­stag fiel das Urteil.
Berlin/Brandenburg an der Hav­el — Wie wichtig heute noch Prozesse gegen NS-Ver­brech­er sind, zeigt eine aktuelle Recherche. Die Zahl juden­feindlich­er Über­griffe nimmt stetig mas­siv zu.
Bran­den­burg an der Hav­el — Ehe­ma­liger KZ-Wach­mann Josef S. wegen Bei­hil­fe zu Naziver­brechen verurteilt.
Wolters­dorf — In Wolters­dorf ist die Hil­fs­bere­itschaft für geflüchtete Men­schen aus der Ukraine groß – genau­so wie das Engage­ment der Flüchtlinge, Deutsch zu lernen. 
Neuhard­en­berg — Viele ken­nen ihn als Schaus­piel­er, Autor oder Musik­er. Dass Armin Müller-Stahl auch malt ist zwar bekan­nt, doch seine Bilder sind sel­ten in Ausstel­lun­gen zu sehen. Jet­zt zeigt er 33 Porträts jüdis­ch­er Persönlichkeiten.
Bran­den­burg an der Hav­el — „Ich habe damit gar nichts zu tun“: Der 101 Jahre alte Angeklagte bestritt auch in seinem let­zten Wort, Wach­mann im KZ Sach­sen­hausen gewe­sen zu sein. Am Dien­stag soll das Urteil verkün­det werden.

Weit­ere Nachrichten

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot