• Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt 2021
6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Staatsanwalt in Frankfurt/Oder verprügelt

FRANKFURT/ODER Ein Staat­san­walt ist in Frankfurt/Oder auf offen­er Straße zusam­mengeschla­gen wor­den. Wie Behör­den­sprecherin Petra Marx gestern mit­teilte, wurde der 34-Jährige am Woch­enende von einem Mann ange­grif­f­en, der früher zur recht­en Szene in Beeskow gehörte. Der 27 Jahre alte Angreifer habe “Scheiß Staat­san­walt” gebrüllt und sein Opfer geschla­gen. Dann sei er in einen PKW gesprun­gen und […]

6. November 2001 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Juso-Aktion “Platzverweis — Gegen rechte Gewalt” beendet — Unterschriften übergeben

NEURUPPIN Die lan­desweite Aktion “Platzver­weis — Gegen rechte Gewalt” fand am Sonnabend im Neu­rup­pin­er Jugend­freizeitzen­trum (JFZ) ihren Abschluss. Die Jun­gen Sozial­is­ten (Jusos) hat­ten ein­ge­laden, um die Ergeb­nisse ihres Protes­taufrufs zu präsen­tieren.  In 19 Städten des Lan­des Bran­den­burg hat­te die Jugen­dor­gan­i­sa­tion der SPD ver­sucht, recht­en Gewalt­tätern und Ide­olo­gen ihre Lob­by zu entziehen. Durch Unter­schriften kon­nten die […]

6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Spezialeinheiten der Polizei sind nun dem Landeskriminalamt unterstellt

POTSDAM Mit einem laut­en Knall fliegt die Tür weg und ein Tross ver­mummter Polizis­ten stürmt eine Woh­nung, in der ein bewaffneter Ver­brech­er sitzt. Was für einen Revier­polizis­ten eine Num­mer zu groß ist, wird kün­ftig unterm Dach des Lan­deskrim­i­nalamts (LKA) erledigt. Rund 200 Beamte sind jet­zt in ein­er gemein­samen Abteilung zusam­menge­fasst. Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) unterstellte […]

6. November 2001 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Angriff auf zwei Sudanesen in Rathenow

RATHENOW Zwei sudane­sis­che Asyl­be­wer­ber sind am Dien­stagabend in Rathenow (Land­kreis Havel­land) ange­grif­f­en wor­den. Sie wur­den von ein­er Gruppe junger Män­ner geschla­gen und beschimpft, teilte das Polizeiprä­sid­i­um Oranien­burg gestern mit. Ein­er der bei­den, ein 29-jähriger Sudanese, wurde bei dem Vor­fall leicht an der Hand ver­let­zt. Die Polizei nahm nach ein­er sofor­ti­gen Fah­n­dung in der Nähe des […]

6. November 2001 · Quelle: Märkische Allgemeine

Abschiebung von Familie Bunjaku ist “Unrecht”

COTTBUS Der Cot­tbuser Gen­er­al­su­per­in­ten­dent Rolf Wis­chnath hat die vom Pots­damer Innen­min­is­teri­um angewiesene Abschiebung der Koso­­vo-Fam­i­lie Bun­jaku scharf kri­tisiert. “Das ist im Gewand des Rechts ein­herge­hen­des Unrecht”, sagte Wis­chnath. Die Fam­i­lie sei seit langer Zeit in Guben inte­gri­ert. Der Kirchen­mann ist auch Vor­sitzen­der des Bran­den­burg­er Aktions­bünd­niss­es gegen Gewalt, Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit. Wis­chnath betonte, die Guben­er, “die […]

Nachrichten

Frank­furt (Oder) — Der Panz­er in Kunow­ice, einem Ort­steil von Słu­bice, erin­nert an gefal­l­ene Sow­jet­sol­dat­en aus dem Zweit­en Weltkrieg. Unbekan­nte beschmierten das Denkmal mit rot­er Farbe und Belei­di­gun­gen auf Rus­sisch und Polnisch. 
Frank­furt (Oder)/Slubice — Vor fast drei Jahren waren sieben Stolper­steine in Frank­furt (Oder) gestohlen wor­den. Kün­stler Gunter Dem­nig kam per­sön­lich, um die Steine in Erin­nerung an Opfer von NS-Ver­brechen nun neu zu verlegen.
Fürsten­walde — Stolper­steine erin­nern weltweit an Opfer der Nation­al­sozial­is­ten. Der Kün­stler Gunter Dem­nig, Ini­tia­tor der Gedenkak­tion, ver­legt in Fürsten­walde neue Stolpersteine. 
Pots­dam — Nach Vor­wür­fen sex­ueller Beläs­ti­gung am Pots­damer Abra­ham-Geiger-Kol­leg (AGK) erhofft sich der Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land Aufk­lärung durch ein juris­tis­chen Gutachten. 
Berlin — Der Zen­tral­rat der Juden lässt Vor­würfe sex­ueller Beläs­ti­gung am Abra­ham-Geiger-Kol­leg unter­suchen. Das Rab­bin­ersem­i­nar hat eine neue Interims-Direktorin.
Pots­dam — Bran­den­burg­er Flüchtling­sor­gan­i­sa­tio­nen fordern weniger Sammelunterkünfte.
Frank­furt (Oder)/Slubice — Kasia Kuchars­ki ver­fol­gt seit Kriegs­be­ginn in der Ukraine die Geschehnisse in Europa und kam für die Unter­stützung von Flüchtlin­gen an die Oder. Im Gepäck hat­te sie dabei beson­dere Ware. 
Cot­tbus — Im Prozess gegen den Mauster Schläger hat der Rechtsmedi­zin­er sein Gutacht­en vor­ge­tra­gen. Wem die Beurteilung des Experten mehr hil­ft, bleibt abzuwarten. 
Pots­dam — Zum «Tag der Nach­barn» sind in Bran­den­burgs Kom­munen an diesem Fre­itag (20. Mai) bis­lang 87 Aktio­nen geplant — eine mehr als noch im Vor­jahr und 16 mehr als im Jahr 2020. Darüber informiert die Stiftung nebenan.de.
Bran­den­burg an der Hav­el — Nach eini­gen ruhigeren Jahren im Hof „Märkische Hei­de“ reg­istri­ert das Innen­min­is­teri­um wieder szenebekan­nte Recht­sex­trem­is­ten in Bran­den­burg an der Hav­el. Sie sind zum Maiball nach Kirch­mös­er gekommen.
Oranienburg/Velten — Schwule, Les­ben, Bisex­uelle, Inter- und Trans­sex­uelle: Noch immer sind viele Men­schen Diskri­m­inierung aus­ge­set­zt. Von Oranien­burg bis Vel­ten wur­den deshalb Regen­bo­gen­fah­nen gehisst. 
Bran­den­burg an der Hav­el — Die Staat­san­waltschaft fordert fünf Jahre Haft für den mut­maßlichen KZ-Wach­mann Josef S. Für sie ist erwiesen, dass er in Sach­sen­hausen Dienst tat.
Berlin/Brandenburg an der Hav­el — Über die späte Genug­tu­ung für Opfer des Faschismus.
Bran­den­burg an der Hav­el — Ober­staat­san­walt sieht 101-jähri­gen Angeklagten Josef S. auch ohne Geständ­nis überführt.

Weit­ere Nachrichten

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot