Home » 2002 » Oktober
31. Oktober 2002 · Quelle: AAB

Strammstehen heisst untergehen!

Keine Nazi­auf­marsch in Halbe: Stramm­ste­hen heisst unterge­hen Am Son­ntag, den 17. Novem­ber 2002 wollen Alt- und Neon­azis in Halbe (ca.45km südöstlich von Berlin) ein “Heldenge­denken” abhal­ten. Der “Trauer­marsch” ist von dem Ham­burg­er Neon­azi Chris­t­ian Worch, unter dem Mot­to “Ruhm und Ehre dem deutschen Frontsol­dat­en!” für 10 Uhr angemeldet wor­den.   Für den Auf­marsch auf dem […]

31. Oktober 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Viele trauen sich abends nicht mehr aus dem Haus

In Vetschau gibt es eine Anzahl von Jugendlichen, die eine hohe Gewalt­bere­itschaft zeigen und sich mit recht­sex­tremen Emble­men schmück­en. Sie starten aus recht­sex­tremen Motiv­en Über­griffe auf bes­timmte Leute. ” Diese deut­lichen Worte fand Miri­am Schilling vom Mobilen Beratung­steam (MBT) am Dien­stagabend im Sozialauss­chuss der Stadt. Dieser hat­te zu ein­er Beratung zum The­ma Jugendge­walt ein­ge­laden. Vor […]

31. Oktober 2002 · Quelle: berliner zeitung

Richstein für Einführung elektronischer Fußfessel

Jus­tizmin­is­terin Bar­bara Rich­stein (CDU) hat sich für die bun­desweite Ein­führung ein­er elek­tro­n­is­chen Fußfes­sel bei Kleinkrim­inellen aus­ge­sprochen. “Ein der­ar­tiger Ein­satz wäre sin­nvoll, weil zur Ver­mei­dung von kurzen Haft­strafen Män­ner und Frauen dann nicht aus ihrem sozialen Umfeld geris­sen wür­den”, sagte die Min­is­terin dem “Berlin­er Kuri­er”. Die Ergeb­nisse des hes­sis­chen Ver­suchs seien pos­i­tiv. Fußfes­seln seien bil­liger als […]

30. Oktober 2002 · Quelle: Umbruch Bildarchiv

SprayerInnen aus Bernau besuchten das KZ Buchenwald

Am 6. bis 13. Okto­ber fand eine sog. Graf­­fi­­ty-Bm 6. bis 13. Okto­ber fand eine sog. Graf­­fi­­ty-Bil­­dungswoche in der Gedenkstätte/ KZ Ravens­brück statt. 20 Sprüher aus Berlin-Schöneberg (Kinder­laden Schöneberg) und aus Bernau (Jugendtr­e­ff DOSTO) im Alter zwis­chen 14 bis 21 Jahren beteiligten sich an dieser Bil­dungs­maß­nahme. Dabei wur­den das Lebens­ge­fühl und die kulturelle/ kün­st­lerische Aus­drucks­form […]

30. Oktober 2002 · Quelle: TAZ / MAZ / BerlZeit

Neonazis dürfen auf Soldatenfriedhof in Halbe marschieren

(TAZ) Rund 1.000 Neon­azis aus dem gesamten Bun­des­ge­bi­et wollen am 17. Novem­ber zum Volk­strauertag auf dem Sol­daten­fried­hof in Halbe bei Königs Wuster­hausen auf­marschieren. Die mil­i­tan­ten Freien Kam­er­ad­schaften um den Ham­burg­er Neon­azi Chris­t­ian Worch knüpfen damit an die erfol­gre­ichen recht­sex­tremen Aufmärsche auf dem Wald­fried­hof von Halbe 1990 und 1991 an. Mit Fack­eln, Tromm­lern und in schwarz-brauner […]

30. Oktober 2002 · Quelle: Kotze Tapes

Bands gesucht

Das Nauen­er Tape-Label Kotze Tapes sucht zurzeit Bands aus Bran­den­burg für einen neuen Sam­pler. Das ganze soll “Punk&Oi in Bran­den­burg” heißen und einen Überblick über die Szene im Land geben. Willkom­men sind Bands, die Punk, Hard­core, Ska, Oi oder ähn­lich­es spie­len — ausgenom­men natür­lich Grup­pen mit Rechts­drall oder däm­lichen Tex­ten. Ein Bei­heft mit den Song­tex­ten, […]

30. Oktober 2002 · Quelle: Nordkurier / SVZ

Opfer wegen seiner Hautfarbe gedemütigt

(Nord­kuri­er) Mit den Plä­doy­ers wurde gestern die Hauptver­hand­lung vor dem Strafgericht in Pren­zlau gegen Mar­co S. (23), Daniel S. (20), Daniel M. (17) und Nicole B. (16) bis zur Urteilsverkün­dung fortgesetzt.Alle vier hat­ten sich für die Geschehnisse in der Nacht vom 16. zum 17. August zu ver­ant­worten, an denen sie mit unter­schiedlich­er Inten­sität beteiligt waren. […]

30. Oktober 2002 · Quelle: MOZ 19.10.02

V-Mann-Skandal weitet sich aus

Der Pots­damer V-Mann-Skan­­dal weit­et sich aus. Nach einem Bericht des Münch­n­er Nachricht­en­magazins “Focus” informierte der bran­den­bur­gis­che Ver­fas­sungss­chutz seinen mut­maßlichen krim­inellen V-Mann Toni S. vor dessen Fes­t­nahme über dro­hende Durch­suchun­gen der Polizei. Der in der recht­sradikalen Musik­szene einge­set­zte 27-Jährige sei Anfang Juli in einem von Berlin­er Ermit­tlern abge­hörten Tele­fonat aufge­fordert wor­den, seine “Woh­nung sauber zu machen”.S. […]

30. Oktober 2002 · Quelle: berliner zeitung

Ministerium will V-Mann nicht gewarnt haben

POTSDAM. Das Pots­damer Innen­min­is­teri­um hat neue Berichte in der Affäre um den Cot­tbuser V-Mann Toni S. zurück­gewiesen. Laut Nachricht­en­magazin “Focus” hat­te der Bran­den­burg­er Ver­fas­sungss­chutz den V-Mann über dro­hende Durch­suchun­gen der Polizei informiert. Heiko Hom­burg, der Sprech­er des Innen­min­is­teri­ums, sagte, die Bran­den­burg­er Behörde habe nichts von der geplanten Ver­haf­tung gewusst und den Mann daher auch nicht […]

30. Oktober 2002 · Quelle: TAZ

V-Mann-Affäre: Gerichtstermin steht

In der Affäre um einen ent­tarn­ten V-Mann des bran­den­bur­gis­chen Ver­fas­sungss­chutzes muss der Hauptbeschuldigte ab 5. Novem­ber vor Gericht. Er soll mit Wis­sen der bran­den­bur­gis­chen Sicher­heits­be­hör­den Hass-CDs in der Neon­aziszene mit ver­trieben haben.

Archives

Meta

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen