• Gestern gedachten ca. 60 Personen in Neuruppin Emil Wendland und setzten ein sichtbares Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt.
3. Juli 2020 · Quelle: EAP (Emanzipatorische Antifa Potsdam)

Die Krise des Kapitals in Zeiten der Pandemie

Jede Gesellschaft würde unter diesen Bedingungen leiden, doch gibt es spezifische Folgen, die nur in warenproduzierenden Gesellschaften oder, anders gesagt, im Kapitalismus auftreten.
3. Juli 2020 · Quelle: EAP (Emanzipatorische Antifa Potsdam)

Wer nur einen Hammer hat, dem kommt alles wie ein Nagel vor

In Potsdam, aber auch in vielen anderen deutschen Städten, demonstrieren und meditieren seit einigen Wochen eine krude Mischung aus Esoteriker*innen, Nazis und Verschwörungsmytholog*innen.
2. Juli 2020 · Quelle: Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit

Menschlichkeit kennt keine Alternative!

Kundgebung, Picknick und Gespräche für eine offene Gesellschaft am Samstag, 4.7., ab 13:30 Uhr in Bernau, Bahnhofsvorplatz
25. Juni 2020 · Quelle: Soziales Zentrum JWP "MittenDrin"

Gedenken an Emil Wendland

Wir rufen dazu auf sich am 01. Juli 2020 ab 18:00 Uhr am Rosengarten, dem zentralen Gedenkort für Emil Wendland, einzufinden, diesem würdig zu Erinnern und ein sichtbares Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt zu setzen.
22. Juni 2020 · Quelle: Re:Kapitulation-Bündnis

Bauzaun des Anstoßes

Manches was in dieser Stadt passiert, ist so platt und doof, dass man sich fast nicht die Mühe machen will, es zu kritisieren. Erfordert Kritik doch immer eine Beschäftigung mit ihrem Gegenstand und intellektuelle Anstrengungen. Und trotzdem muss man sich auch immer mal wieder mit so irren Vorhaben wie dem Schülerprojekt „Teilung-Einheit“ am Baustellenzaun der Nazikirche in der Breiten Straße auseinandersetzen. Allein schon, weil derartige „Projekte“ durchaus aussagekräftig hinsichtlich der gesellschaftlichen Zustände sind – nicht nur in dieser Stadt.
21. Juni 2020 · Quelle: Potsdam - Stadt für alle

Bußgeldverfahren gegen Kritiker*innen

Nach einem spontanen Spaziergang im Park Babelsberg am 21. April 2020 werden nun in der Landeshauptstadt Anhörungen zu Bußgeldverfahren an Spaziergänger*innen und Aktivist*innen veschickt. Betroffene sollen Widerspruch einlegen und sich beim Netzwerk Potsdam - Stadt für alle melden.

Nachrichten

Frank­furt (Oder) — Aufge­heizt und unüber­sichtlich muss die Gemen­ge­lage am Abend des 17. April 2018 auf dem Platz vor dem Kau­fland in Frank­furt (Oder) gewe­sen sein.
Pots­dam — rbb-Chefredak­teur Sin­gelnstein hat eine bessere Zusam­me­nar­beit der rbb-Redak­tio­nen angemah­nt. Die Exper­tise mehrerer Redak­tio­nen zum Recht­sex­trem­is­mus und zu AfD-Frak­tion­schef Kalb­itz sei zu kurz gekom­men.
Pots­dam — Da die Stadtver­wal­tung bish­er keine Pläne für einen neuen, fes­ten Gedenko­rt hat, fordern die Stadt­poli­tik­er nahezu frak­tion­süber­greifend ein Konzept für ein Erin­nern am Bass­in­platz ein.
Pots­dam — Die Stiftung lobt das Engage­ment der Wüsten­rot-Stiftung zum Erhalt des Mosaiks, sieht das Vorhaben aber kri­tisch. Rathauschef Schu­bert hat genug vom Dauer­stre­it und will das Gespräch mit der Wüsten­rot-Stiftung fort­set­zen.
Saar­mund — Der Palästi­nenser Was­sim Nao­fal lebt seit 1989 in Deutsch­land und wurde vor 20 Jahren einge­bürg­ert. Der Gas­tronom betreibt in Saar­mund ein Bistro und heiratete 2018 Maria Galav­iz. Die Behör­den haben sie zur Aus­reise aufge­fordert.
Cot­tbus — Zeu­gen kön­nten auch aus Berlin stam­men: Wer hat sich am 1. März am Tee­häuschen aufge­hal­ten, als der Recht­sex­trem­ist Mar­tin M. in der Nähe erschossen wurde?
Pots­dam — Linke will drei Monate Fristver­längerung für ihre Volksini­tia­tive beantra­gen.
Pots­dam — Darf man einen Recht­sex­trem­is­ten inter­viewen wie jeden anderen Poli­tik­er? Im Fall des RBB-Som­mer­in­ter­views mit dem bran­den­bur­gis­chen AfD-Poli­tik­er Andreas Kalb­itz sagen Kri­tik­er ein­deutig: nein. Nun vertei­digt sich der Sender.
Schöne­feld — Bei der Kom­mu­nal­wahl 2019 holte die AfD in Schöne­feld 14 Prozent. Nun hat sich die AfD aufgelöst. Frak­tionsvor­sitzen­der Torsten Ronne ist aus der AfD aus­ge­treten – weil ihm der Kurs der AfD nicht passte.
Lieberose — Sanierung in Lieberose über­fäl­lig, aber nach vier Jahren noch immer nicht gesichert.
Pots­dam — Das Land wird vor­erst nicht auf Beteili­gung der Geset­zestreuen Jüdis­chen Lan­des­ge­meinde am geplanten Syn­a­gogen­neubau in Pots­dam drin­gen. In ein­er Mail an den Gemein­de­vor­sitzen­den begrün­det das Min­is­teri­um diese Mit­teilung.
Hen­nigs­dorf — Eine Frau aus Kamerun set­zt durch, dass sie als Risikopa­ti­entin nicht in ein­er Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Hen­nigs­dorf leben muss. Ver­wal­tungsrichter in Frankfurt/Oder urteilen ähn­lich.
Pots­dam — Bund, Län­der und Hohen­zollern rin­gen um die Frage der Rück­gabe von Kun­st­ge­gen­stän­den. Eini­gung gab es bish­er nicht. Jet­zt hat der frühere Bran­den­burg­er Finanzmin­is­ter Chris­t­ian Görke einen Vorschlag gemacht.
Hen­nigs­dorf — Ein Förster hat am Mon­tag in einem Wald­stück zwis­chen Hen­nigs­dorf und Mar­witz zwei selb­st­ge­baute Buden ent­deckt, die mit Nazi-Sym­bol­en und ‑Schriftzü­gen bemalt waren.

Weit­ere Nachricht­en

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot