• Gestern gedachten ca. 60 Personen in Neuruppin Emil Wendland und setzten ein sichtbares Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt.
3. Juli 2020 · Quelle: EAP (Emanzipatorische Antifa Potsdam)

Die Krise des Kapitals in Zeiten der Pandemie

Jede Gesellschaft würde unter diesen Bedingungen leiden, doch gibt es spezifische Folgen, die nur in warenproduzierenden Gesellschaften oder, anders gesagt, im Kapitalismus auftreten.
3. Juli 2020 · Quelle: EAP (Emanzipatorische Antifa Potsdam)

Wer nur einen Hammer hat, dem kommt alles wie ein Nagel vor

In Potsdam, aber auch in vielen anderen deutschen Städten, demonstrieren und meditieren seit einigen Wochen eine krude Mischung aus Esoteriker*innen, Nazis und Verschwörungsmytholog*innen.
2. Juli 2020 · Quelle: Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit

Menschlichkeit kennt keine Alternative!

Kundgebung, Picknick und Gespräche für eine offene Gesellschaft am Samstag, 4.7., ab 13:30 Uhr in Bernau, Bahnhofsvorplatz
25. Juni 2020 · Quelle: Soziales Zentrum JWP "MittenDrin"

Gedenken an Emil Wendland

Wir rufen dazu auf sich am 01. Juli 2020 ab 18:00 Uhr am Rosengarten, dem zentralen Gedenkort für Emil Wendland, einzufinden, diesem würdig zu Erinnern und ein sichtbares Zeichen gegen rechte Hetze und Gewalt zu setzen.
22. Juni 2020 · Quelle: Re:Kapitulation-Bündnis

Bauzaun des Anstoßes

Manches was in dieser Stadt passiert, ist so platt und doof, dass man sich fast nicht die Mühe machen will, es zu kritisieren. Erfordert Kritik doch immer eine Beschäftigung mit ihrem Gegenstand und intellektuelle Anstrengungen. Und trotzdem muss man sich auch immer mal wieder mit so irren Vorhaben wie dem Schülerprojekt „Teilung-Einheit“ am Baustellenzaun der Nazikirche in der Breiten Straße auseinandersetzen. Allein schon, weil derartige „Projekte“ durchaus aussagekräftig hinsichtlich der gesellschaftlichen Zustände sind – nicht nur in dieser Stadt.
21. Juni 2020 · Quelle: Potsdam - Stadt für alle

Bußgeldverfahren gegen Kritiker*innen

Nach einem spontanen Spaziergang im Park Babelsberg am 21. April 2020 werden nun in der Landeshauptstadt Anhörungen zu Bußgeldverfahren an Spaziergänger*innen und Aktivist*innen veschickt. Betroffene sollen Widerspruch einlegen und sich beim Netzwerk Potsdam - Stadt für alle melden.
20. Juni 2020 · Quelle: Potsdam - Stadt für Alle

Von Potsdam nach Panama und zurück

Nach 6 Monaten Recherche, über 150 Dokumenten, vielen heißen Diskussionen veröffentlichen wir die Ergebnisse einer Recherche über das Geschäftsmodell eines international aufgestellten Konstrukts von Finanz – und Immobilieninvstoren in Potsdam

Nachrichten

Bernau — Die Plakate und Ban­ner sind unmissver­ständlich. “Sol­i­dar­ität statt Aus­gren­zung” ist dort zu lesen. Oder auch ” Alle sind Aus­län­der – über­all”. Auf einem Lieges­tuhl ste­ht der Satz “Schön­er leben ohne Nazis”.
Eber­swalde — Rain­er Staude, der Ortschro­nist von Rüd­nitz, gehört zu den Men­schen, die sich mit der Geschichte der Hachschara befasst haben.
Pots­dam — Unter den Schuhab­drück­en von Demon­stran­ten wird auf dem Luisen­platz ein ganz beson­der­er sein. Zudem soll eine DDR-Kult-Band zur Eröff­nung auftreten.
Pots­dam — Das Pots­damer Kul­turzen­trum Frei­land wird wieder zur Baustelle. Nach der Brand­schutzsanierung des Haus­es 1 und dem Schallschutz für das Café im Haus 2 soll der Bau der lange erwarteten Band­proberäume starten.
Pots­dam — Am 4. Novem­ber soll das Demokratiedenkmal auf dem Pots­damer Luisen­platz eingewei­ht wer­den. In ein­er Werk­statt-Ausstel­lung kann man sich darüber informieren, welche Fortschritte die Arbeit­en machen.
Pots­dam — Wie jedes Jahr tauscht “Die Andere” fast alle ihre Stadtverord­neten aus. Vor der Som­mer­pause freute sich die Pots­damer Oppo­si­tion­spartei auch noch über einen großen Erfolg.
Hen­nigs­dorf — In deutschen Flüchtling­sun­terkün­ften steigt die Zahl der mit Sars-CoV­‑2 Infizierten weit­er stark. Die teils wochen­lange Quar­an­täne kann die Bewohn­er psy­chisch schw­er belas­ten.
Cot­tbus — Der Sorbe Měto Kjar­c­maŕ aus Cot­tbus will gut­machen, was er falsch gemacht hat.
Pots­dam — Wer im Jahr 30 nach der Wiedervere­ini­gung Ost­deutsch­land ver­ste­hen will, sollte die Filme von Win­fried Junge sehen. Das Film­mu­se­um Pots­dam und der rbb laden anlässlich seines 85. Geburt­stages zum Wieder­ent­deck­en ein.
Wit­ten­berge — In mehreren Bun­deslän­dern wur­den Häuser der Neon­azi­gruppe Freie Kräfte Prig­nitz durch­sucht. Die Betrof­fe­nen sollen einen Bran­dan­schlag auf eine Moschee geplant haben.
Per­leberg — Das Denkmal für Ver­fol­gte des Naziregimes in Per­leberg ist jet­zt von Unbekan­nten zer­stört wor­den.
Wit­ten­berge — Mit ein­er Großrazz­ia ging die Polizei am Fre­itag gegen sieben Mit­glieder der Neon­azi­gruppe „Freien Kräfte Prig­nitz“ vor. Es waren 120 Polizis­ten in drei Bun­deslän­dern im Ein­satz.
Prig­nitz — Seit 2014 sind sie schon aktiv. Jet­zt durch­suchte die Polizei mehrere Woh­nun­gen von sieben Neon­azis in Nord­west Bran­den­burg, Sach­sen-Anhalt und Meck­len­burg.
Pots­dam — Die Aktivis­ten von Extinc­tion Rebel­lion und Fri­days for Future haben am Fre­ita­gnach­mit­tag am Pots­damer Film­mu­se­um demon­stri­ert. Anlass ist das Votum des Bun­destages für einen Kohleausstieg im Jahr 2038.

Weit­ere Nachricht­en

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot