Home » 2002 » September (Page 5)
16. September 2002 · Quelle: frankfurter rundschau

Vater soll ohne Sohn abgeschoben werden

Ein allein erziehen­der Asyl­be­wer­ber aus dem bran­den­bur­gis­chen Ort Hen­nigs­dorf bei Berlin soll am heuti­gen Mon­tag ohne seinen fün­fjähri­gen Sohn nach Viet­nam abgeschoben wer­den.  HENNIGSDORF, 15. Sep­tem­ber (epd). Nach Angaben des Kirchenkreis­es Oranien­burg wurde Xuan Khang Ha am 5. August 2002 unter dem Vor­wand ein­er Iden­tität­süber­prü­fung zu seinem Asyl­fol­geantrag zur Aus­län­der­be­hörde des zuständi­gen Land­kreis­es Ober­hav­el vorgeladen […]

16. September 2002 · Quelle: märkische oderzeitung

Polizei kontrolliert Ausländer ohne Papiere

Frank­furt (ddp-lbg). Mehrere Aus­län­der ohne Papiere sind von der Polizei am Son­ntag bei Wal­ters­dorf im Land­kreis Dahme-Spree­wald aufge­grif­f­en wor­den. Dabei han­delte es sich um sieben Erwach­sene und drei Kinder aus dem Irak und Arme­nien, wie ein Polizeis­prech­er am Mon­tag mit­teilte. Einen Tag zuvor waren vier Irak­er kon­trol­liert wor­den. Bere­its am Fre­ita­gnach­mit­tag trafen die Beamten nach […]

16. September 2002 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Wittstock: Wieder Nazi-Aufmarsch

WITTSTOCK Die “Aktion­s­ge­mein­schaft für mehr Gemein­samkeit” hat­te kurzfristig für den ver­gan­genen Fre­itag in Witt­stock einen Demon­tra­tionszug angemeldet. Nach Mit­teilung von Polizeis­precherin Beat­rix Kühn stand die Ver­anstal­tung unter dem Mot­to: “Pro­jekt 18, gemein­sam schaf­fen wir es, für den Zusam­men­schluss von FDP und NPD.” Der Aufzug fand zwis­chen 20.10 und 21.15 Uhr im Witt­stock­er Stadtzen­trum statt. Der Demonstrationzug […]

16. September 2002 · Quelle: Ruppiner Anzeiger

Wittstock: Kampfansage an Neonazis

WITTSTOCK Nach dem nazis­tis­chen Bran­dan­schlag auf die Gedenkstätte im Below­er Wald hat der Witt­stock­er Bürg­er­meis­ter Lutz Schei­de­mann (FDP) eine härtere Gan­gart gegen die recht­sex­trem­istis­che Szene angekündigt. “Ich habe gegenüber diesen Leuten nun jede Tol­er­anz ver­loren”, sagte Schei­de­mann. Bish­er habe er sich von der Vorstel­lung leit­en lassen, dass auch Recht­sradikalen die Chance gegeben wer­den müsse, sich […]

16. September 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Schill-Partei kündigt “Erdrutsch” in Brandenburg an

POTSDAM — Bran­den­burg hat seit Sonnabend einen Lan­desver­band der Partei Rechtsstaatlich­er Offen­sive (“Schill-Partei”). Mit der Wahl eines Lan­desvor­standes in Pots­dam und eines drit­ten Bezirksver­ban­des am ver­gan­genen Don­ner­stag in Michen­dorf (Pot­s­­dam-Mit­tel­­mark) schloss die Partei ihre Grün­dungsphase im Land ab. Erster bran­den­bur­gis­ch­er Parteivor­sitzen­der wurde mit 37 von 43 abgegebe­nen Stim­men Dirk Weßlau. Der in Bernau (Barn­im) praktizierende […]

14. September 2002 · Quelle: ORB-Text

NPD-Marsch in Potsdam abgesagt

Der NPD-Marsch in Pots­dam ist am Sam­stag kurzfristig abge­sagt wor­den. Nach Angaben der Polizei fand am Sam­stagvor­mit­tag lediglich eine Kundge­bung statt, an der 70 statt der angekündigten 300 Per­so­n­en teil­nah­men. Zwis­chen­fälle wur­den nicht gemeldet.  Zu ein­er Gegen­demon­stra­tion kamen hinge­gen etwa 1000 Teil­nehmer. Zu der Ver­anstal­tung unter dem Mot­to “Pots­dam beken­nt Farbe” hat­te unter anderen Ministerpräsident […]

14. September 2002 · Quelle: TAZ

Heute will die NPD in Potsdam gegen jüdische Zuwanderer aus den GUS-Staaten demonstrieren

POTSDAM Mit einem Aufruf, die jüdis­che Gemeinde in Pots­dam angesichts anti­semi­tis­ch­er Bedro­hun­gen nicht allein zu lassen, hat sich das Moses-Mendelssohn-Zen­trum an der Uni­ver­sität Pots­dam gestern an die Öffentlichkeit gewandt. Der Grund: Heute will die NPD unter dem Mot­to “Schluss mit der Massenein­wan­derung rus­sis­ch­er Juden. Deutsch­land den Deutschen” in Bran­den­burgs Lan­deshaupt­stadt demon­stri­eren.  Das Oberver­wal­tungs­gericht Frank­furt (Oder) […]

14. September 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Verbote rechtsextremer Aufmärsche scheitern meist vor Gericht

POTSDAM Trotz öffentlich­er Empörung: die meis­ten Ver­suche, die NPD von der Straße zu drän­gen, sind in den Vor­jahren gescheit­ert. Auch heute darf die recht­sex­trem­istis­che Partei in Pots­dam auf­marschieren. Trotz ihres pro­vokan­ten Mot­tos: “Schluss mit der Massenein­wan­derung rus­sis­ch­er Juden, Deutsch­land uns Deutschen”. Für den Parteien­forsch­er Oskar Nie­der­may­er von der Freien Uni­ver­sität Berlin ist der Beschluss des […]

14. September 2002 · Quelle: berliner morgenpost

Potsdam zeigt Gesicht

Pots­dam — Wenn sich heute die recht­sex­treme NPD mit ihren Anhängern zu ein­er Demon­stra­tion ver­sam­melt, dann wollen die Pots­damer nicht abseits ste­hen. Tausende Bürg­er wollen heute gegen den geplanten NPD-Umzug in der Lan­deshaupt­stadt demon­stri­eren und Gesicht zeigen gegen nation­al­is­tis­che Het­z­parolen und frem­den­feindliche Has­sti­raden. «Pots­dam beken­nt Farbe! Gemein­sam für Tol­er­anz, Gewalt­frei­heit und ein friedlich­es Miteinan­der» heißt […]

14. September 2002 · Quelle: Antifaschistische Aktion Eberswalde (A23W)

Letzte Infos zum NPD-Aufmarsch morgen in Potsdam

(Pots­damer Antifas, 20 Uhr) Heute nach­mit­tag wies das OVG Frankfurt/O. das Rechtsmit­tel der Polizei zurück. Die Demo der Nazis ist damit endgültig unter dem Mot­to “Gegen die massen­hafte Zuwan­derung rus­sis­ch­er Juden. Deutsch­land uns Deutschen” genehmigt.  Derzeit warten noch einige Anmelder/innen auf evtl. Aufla­gen. Der Tre­ff­punkt für die linken Gege­nak­tio­nen ist daher 9 Uhr bei der angemeldeten […]

Archives

Meta

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen