Home » 2002 » Dezember (Page 4)
18. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Wittstocker Aktionsbündnis “Couragiert gegen Rechts” zog Bilanz

WITTSTOCK Das Faz­it von Bürg­er­meis­ter Lutz Schei­de­mann lautete: “Der Kli­mawech­sel hat begonnen.” Er kon­nte eine lange Liste von Aktio­nen, Ver­anstal­tun­gen und Pro­jek­ten vor­weisen, die das Prob­lem zum The­ma gemacht haben. Und der Kreis engagiert­er Men­schen sei größer gewor­den. Das heiße jedoch nicht, das Recht­sex­trem­is­mus in Witt­stock kein Prob­lem mehr sei: “Die rechte Szene gibt es […]

17. Dezember 2002 · Quelle: ORB

Todesmarsch-Gedenkstätte geschändet

Im Kreis Ost­prig­nitz-Rup­pin ist erneut eine Gedenkstätte für die Opfer des KZ-Todes­­marsches vom Früh­jahr 1945 geschän­det wor­den. Wie Polizei und Staat­san­waltschaft am Dien­stag mit­teil­ten, wur­den das Mah­n­mal für die Opfer des Faschis­mus und eine Gedenk­tafel an der B 167 zwis­chen Wulkow und Herzberg mit einem Hak­enkreuz beschmiert.

17. Dezember 2002 · Quelle: Stadt Potsdam

Schüler gegen Rechts”: Der offizielle Aufruf

Aufruf zur Anti-Nazi-Demon­s­tra­­tion in Pots­dam am 21. Dezem­ber 2002 Wann: 21. Dezme­ber 2002, 11 Uhr Wo: Pots­dam, Alter Markt Infos: <a href=“http://www.potsdam.de “>http://www.potsdam.de An die Ein­wohn­er der Lan­deshaupt­stadt Pots­dam Unterze­ich­n­er unter­stützen die Ini­tia­tive der Schüler der Voltaire-Gesamtschule “Schüler gegen Rechts” Liebe Pots­damerin­nen und Pots­damer, schon wieder pla­nen recht­sradikale Grup­pen einen Auf­marsch in unser­er Stadt. Wie […]

17. Dezember 2002 · Quelle: Von Unten

Naziaufmarsch in Potsdam mit allen Mitteln verhindern!

Für den 21.12.2002 ruft der bun­desweit bekan­nte Neon­azi-Kad­er Chris­t­ian Worch seine Anhänger aus dem Umfeld der “Freien Kam­er­ad­schaften” auf, in Pots­dam unter dem Mot­to: “Schickt Schön­bohm in die Wüste!” zu marschieren. Hin­ter­grund ist das vom recht­skon­ser­v­a­tiv­en Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm aus­ge­sproch­ene Ver­bot des Nazi­Auf­marsches in Halbe am 17.11.2002. Damals woll­ten die Kam­mer­aden auf dem dor­tigem Sol­daten­fried­hof […]

17. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

NPD-Demo in Potsdam erlaubt, aber eingeschränkt

Die für den 21. Dezem­ber von Her­rn Worch angemeldete NPD-Ver­sam­m­lung wurde durch das Polizeiprä­sid­i­um Pots­dam erhe­blich eingeschränkt. In den Aufla­gen wird ins­beson­dere die Benutzung von Trans­par­enten straf­baren Inhalts, die Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen sowie das Tra­gen von Uni­for­men, Uni­formteilen oder gle­ichar­ti­gen Klei­dungsstück­en als Aus­druck ein­er gemein­samen poli­tis­chen Gesin­nung sowie das Mit­führen von Trom­meln, Fack­eln, […]

17. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Neonazi-Marsch in Potsdam nicht am Bahnhof

Pots­dams Polizeipräsi­dent hat gestern den von dem Ham­burg­er Neon­azi Chris­t­ian Worch für näch­sten Sonnabend angemelde­ten Auf­marsch bestätigt. “Im vor­liegen­den Fall hat das Polizeiprä­sid­i­um Pots­dam auf der Grund­lage der bish­eri­gen Erfahrun­gen bei angemelde­ten NPD-Ver­sam­m­lun­­gen in Pots­dam keine Möglichkeit gese­hen, ein Ver­bot der angemelde­ten Demon­stra­tion mit Aus­sicht auf Erfolg erge­hen zu lassen”, heißt es in ein­er Pressemit­teilung. […]

17. Dezember 2002 · Quelle: Potsdamer Antifas

Potsdam am Wochenende: Pennplatzbörse eingerichtet

Für AktivistIn­nen von auswärts, die sich an den Antifaak­tio­nen gegen die Nazide­mo am kom­menden Sam­stag beteili­gen wollen, ist inzwis­chen ein Schlaf­platzbörse ein­gerichtet wor­den. Am Vortag, also Fre­itag, dem 20.12., kön­nen sich Inter­essierte ab 20 Uhr in der Zep­pelin­straße 26 Über­nach­tungsmöglichkeit­en ver­mit­teln lassen. Ab 22 Uhr find­et an gle­ich­er Stelle eine Ver­anstal­tung mit let­zten Infos, Fil­men […]

17. Dezember 2002 · Quelle: Potsdamer Antifas

Strategische Anmerkungen zu Potsdam

Für den 21. Dezem­ber sind zwei Hand­lungskonzepte vorge­se­hen:   Ein­er­seits wird eine Bünd­nis­demon­stra­tion in der Pots­damer Innen­stadt — 10.00 Uhr, Alter Markt — stat­tfind­en. Ander­er­seits soll ver­sucht wer­den, direkt an dem Ort, wo sich die Nazis tre­f­fen, mit allen Mit­teln und auf allen Ebe­nen zu ver­hin­dern, dass die Nazis marschieren. Falls dies nicht gelin­gen sollte, […]

16. Dezember 2002 · Quelle: Inforiot

Insgesamt nur 65 Nazis auf der Straße

Ent­ge­gen vorheri­gen Ankündi­gun­gen verun­möglichte die Polizei am Sam­stag einen effek­tiv­en Protest gegen die NPD-Demo in Neu­rup­pin. Den­noch waren ins­ge­samt rund 60 Bürg­erIn­nen und Antifas in der Stadt unter­wegs, als knapp 35 Nazis marschierten. Vom Bahn­hof Rheins­berg­er Tor aus liefen die NPDler zum Brasch­platz, hiel­ten eine Kundge­bung ab, dann ging es zurück zum Bahn­hof. Nach ein­er […]

16. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine / Ruppiner Anzeiger

130 Polizisten schüzten NPD-Kundgebung und Gegen-Demonstration

NEURUPPIN Die Män­ner in Grün bib­berten schon, bevor es richtig los­ging. Stun­den vor der angekündigten Demon­stra­tion der NPD durch Neu­rup­pin hat­te sich die Polizei am Sonnabend am Rheins­berg­er Tor ver­sam­melt. Ihre Auf­gabe: Die Demon­stran­ten der NPD und die Gegen­demon­stran­ten von Jusos, Antifa und anderen Grup­pen so weit auseinan­der zu hal­ten, dass es zu kein­er Eskala­tion […]

Archives

Meta

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen