Home » 2005 » Januar (Page 3)
29. Januar 2005 · Quelle: MOZ

Studiengebühr “sozial abfedern”

(loo)Wenn Stu­di­enge­bühren in Bran­den­burg einge­führt wer­den soll­ten, so werde die Präsi­dentin der Europa-Uni­ver­sität, Gesine Schwan, darauf acht­en, dass sie sozial abgefed­ert seien, dass sie mit Stipen­di­en unter­set­zt wer­den und dass das neu ein­genommene Geld den Hochschulen auch direkt und zusät­zlich zur Ver­fü­gung ste­hen wird. Dies teilte am Fre­itag Uni-Press­e­sprecherin Annette Bauer mit. Gesine Schwan (SPD) […]

29. Januar 2005 · Quelle: Die Welt / MAZ

Mit Hakenkreuzen beschmiert

(Die Welt) Falkensee — Unbekan­nte Täter haben in der Nacht zum Don­ner­stag die Gedenkstätte des ehe­ma­li­gen KZ-Außen­lagers Falkensee (Havel­land) geschän­det. Der zen­trale Obelisk zur Erin­nerung an die Opfer des Lagers wurde mit dem Hak­enkreuz als Sym­bol des Nation­al­sozial­is­mus beschmiert, teilte die Polizei gestern mit. Der Gedenkstein und drei Lage­­plan-Tafeln wur­den mit Flug­blät­tern mit anti­semi­tis­chem Inhalt […]

29. Januar 2005 · Quelle: MAZ

Warum gerade ich”

(roe) ZEHDENICK “In Auschwitz achtet man nicht mehr darauf, ob ein Maschi­nengewehr häm­mert oder ein Gewehrschuss fällt.” Dieser Satz stammt aus den Erin­nerun­gen Otto Rosen­bergs. Er zeugt von der völ­li­gen Abges­tumpftheit, der die Häftlinge nach den Qualen der Gefan­gen­schaft erlegen waren. Der langjährige Vor­sitzende des Lan­desver­ban­des der Sin­ti und Roma Berlin-Bran­­den­burg hat seine Erin­nerun­gen unter […]

29. Januar 2005 · Quelle: MAZ / PNN

Ausstellung: “Tag um Tag — Potsdam 1945”

(VOLKER OELSCHLÄGER) Am 22. Mai wurde der Unter­richt wieder aufgenom­men. Im Schicht­be­trieb. Denn manche Schulen waren zer­stört. Andere hat­te man zu Altenheimen oder Lazaret­ten umfunk­tion­iert. Mehrere Tage hat­te der Kampf um Pots­dam geto­bt, dessen Innen­stadt schon vorher, in jen­er Bomben­nacht vom 14. April, schw­er zer­stört wor­den war. Am 23. April, hieß es gestern im Pot­s­­dam-Muse­um, […]

29. Januar 2005 · Quelle: BZ

Verdächtiger wegen Überfall auf Asylbewerber in Haft

(epd) SCHWEDT. Fünf Tage nach einem frem­den­feindlichen Über­fall auf zwei Asyl­be­wer­ber aus Nige­ria und Sier­ra Leone in Schwedt hat die Polizei einen Tatverdächti­gen festgenom­men. Der 27-Jährige, der die bei­den Afrikan­er beschimpft und geschla­gen haben soll, werde dem Haftrichter vorge­führt, teilte die Polizei am Fre­itag mit. Die bei­den 26-jähri­­gen Opfer hat­ten bei dem Angriff Platz- und […]

29. Januar 2005 · Quelle: MAZ / BZ

Kranz der DVU entfernt

(MAZ) ORANIENBURG Die KZ-Gedenkstätte Sach­sen­hausen hat einen gestern früh von der recht­sex­tremen DVU am zen­tralen Obelisken niedergelegten Kranz ent­fer­nt. Auss­chlaggebend sei die Auf­schrift der Schleife gewe­sen, hieß es zur Begrün­dung. Der Text zeige, dass die DVU die Opfer der Nation­al­sozial­is­ten für ihre “revi­sion­is­tis­che Pro­pa­gan­da” miss­brauche, sagte ein Sprech­er der Gedenkstätte. Dort wür­den die Opfer des […]

29. Januar 2005 · Quelle: Tagesspiegel

DVU wird “offensiver und provokativer”

(Michael Mara) Pots­dam — Die SPD hat vor jed­er Ver­harm­lo­sung der recht­sradikalen DVU gewarnt. Die bei der Wahl im vorigen Jahr erneut in den Land­tag einge­zo­gene Partei sei im Ver­gle­ich zur NPD nicht die “bessere und net­tere” recht­sex­treme Partei, als die sie sich darzustellen ver­suche, sagte Lan­des­geschäfts­führer Klaus Ness. Eine Studie der SPD-Land­­tags­frak­­tion über die […]

28. Januar 2005 · Quelle: LR

Polizei konfiszierte Gedenkkranz

Don­ner­stag 11 Uhr. Ein Gruppe Jugendlich­er bewegt sich mit einem Kranz zur «Gedenkstätte für die Opfer von Dik­tatur und Gewaltherrschaft und dem Mah­n­mal für Frei­heit, Demokratie und Gerechtkeit» wie das ein­stige VVN-Ehren­­mal am Spring­brun­nen in Fin­ster­walde offiziell heißt. Auf weißer Schleife ste­ht in gold­e­nen Buch­staben: «Zum Gedenken den Opfern von Faschimus und staatlichem Ter­ror.» Der […]

28. Januar 2005 · Quelle: MAZ

Die Lage des Heims bietet auch Schutz”

Brücke soll Asyl­be­wer­ber­heim mit Per­leberg verbinden / Abstand zwis­chen Bewohn­ern und Bürg­ern bleibt (MAZ, Andreas König) PERLEBERG Die Adresse lautet Eich­hölz­er Weg, und das ist wohl der fre­undlich­ste Name, der dem Asyl­be­wer­ber­heim in Per­leberg gegeben wird. Der Awo-Sach­bere­ich­sleit­er Migra­tion Gerd Biele­feldt, der auch das Heim im Wald leit­et, und die Prig­nitzer Aus­län­der­beauf­tragte Bär­bel Schmidt wis­sen […]

28. Januar 2005 · Quelle: Diverse

32 Kränze / DVU musste draußen bleiben

(Berlin­er Zeitung, Katrin Bischoff) Genau 32 Kränze lagen auf den sechs Mas­sen­gräbern gle­ich neben dem ehe­ma­li­gen Kranken­re­vi­er des ein­sti­gen Konzen­tra­tionslagers Sach­sen­hausen. Vertreter der Län­der Bran­den­burg und Berlin, von Parteien und Opfer­or­gan­i­sa­tio­nen haben sie dort am Don­ner­stag niedergelegt — zum Gedenken an die Opfer des nation­al­sozial­is­tis­chen Rassen­wahns und des Völk­er­mordes. Blu­menge­binde gab es auch von den […]

Archives

Meta

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen