Home » 2005 » April (Page 4)
25. April 2005 · Quelle: MAZ

Brennglas” des Schreckens

Für Fritz Sparschuh war die Rote Armee ein Segen. Die Sow­jet­sol­dat­en befre­it­en den Dres­den­er nach acht Jahren Gefan­gen­schaft aus der Hölle des Bran­den­burg­er Zuchthaus­es, wo er wegen “Vor­bere­itung zum Hochver­rat” ein­saß. Angesichts dieses Schick­sals von Glück zu sprechen, fällt schw­er. Denn mit let­zten Kräften schleppte Fritz Sparschuh seinen 50-Kilo-Kör­p­er damals, vor 60 Jahren, nach Berlin. […]

25. April 2005 · Quelle: LR

Zehntausende Menschen bei Gedenkfeiern in Torgau

Zehn­tausende Men­schen haben am Woch­enende im säch­sis­chen Tor­gau die leg­endäre erste Begeg­nung US-amerikanis­ch­er und sow­jetis­ch­er Trup­pen zum Ende des Zweit­en Weltkriegs gefeiert. In Zei­thain bei Riesa wurde an die Befreiung des dor­ti­gen Kriegs­ge­fan­genen­lagers erin­nert. Auch in Bran­den­burg gab es Gedenk­feiern. In Tor­gau zogen Schüler der Stadt ein rund 300 Meter langes Friedens­band mit gebastel­ten Frieden­skranichen […]

24. April 2005 · Quelle: Inforiot

Haus in Frankfurt/Oder besetzt

INFORIOT In der Wieckestraße in Frankfurt/Oder (Bran­den­burg) — keine 500 Meter von der deutsch-pol­nis­chen Gren­ze ent­fer­nt — gibt es seit Sonnabend ein beset­ztes Haus. Eine rund 40 Per­so­n­en starke Gruppe von linken Jugendlichen beset­zte am Nach­mit­tag eine Vil­la an der Ecke zur Rosa-Lux­em­burg-Straße, um ihrer Forderung nach der Schaf­fung eines sozialen Zen­trums in der Stadt […]

24. April 2005 · Quelle: OGA

Heftige Kritik von Antifa-Gruppe

(Oranien­burg­er Gen­er­alanzeiger, 23.4.05) ORANIENBURG. Ein dick­es Lob bekam die Stiftung Bran­den­bur­gis­che Gedenkstät­ten jet­zt vom Vor­sitzen­den des Vere­ins “Gegen Vergessen — Für Demokratie”, Joachim Gauck. Der frühere Chef der Stasi-Unter­la­­gen-Behörde besuchte dieser Tage die Gedenkstätte Sach­sen­hausen, um sich über den Fort­gang der Sanierung und die päd­a­gogis­che Arbeit dort zu informieren. Für die ein­drucksvollen Ver­anstal­tun­gen zum 60. […]

24. April 2005 · Quelle: MOZ

Zahlen Graffiti-Sprayer künftig 5000 Euro Buße?

Pots­dam (ddp) Graf­­fi­ti-Sprayer müssen in Bran­den­burg kün­ftig offen­bar mit drastis­chen Strafen rech­nen. Nach einem Geset­zen­twurf des Innen­min­is­teri­ums sollen die Ord­nungsämter der Kom­munen bei Schmier­ereien Geld­bußen bis zu 5000 Euro ver­hän­gen kön­nen, wie die “Pots­damer Neuesten Nachricht­en” bericht­en. Bish­er seien den Ämtern bei Sprayern weit­ge­hend die Hände gebun­den gewe­sen, da das Beschmieren von Häuser­wän­den for­mal nicht […]

24. April 2005 · Quelle: MOZ

Als die Rote Armee Schönow erreichte

Schönow (MOZ) Am 21. April 1945 hat­te die Rote Armee die Stadt Bernau und deren Umge­bung erre­icht und marschierte auch in Schönow ein. Genau 60 Jahre danach, am ver­gan­genen Don­ner­stag, hat­te der Orts­beirat zu ein­er Gedenkver­anstal­tung an diesem his­torischen Datum geladen. Unge­fähr 40 Men­schen waren erschienen, um sich zunächst an der Krieg­sopferge­denkstätte auf dem Fried­hof […]

24. April 2005 · Quelle: MAZ

Gedenken an einen grausamen Ort

Betrof­fen und stumm ste­hen acht Schüler vor der Guil­lo­tine im ehe­ma­li­gen Zuchthaus Bran­den­burg. In Vor­bere­itung ihrer Jugend­feier woll­ten sie die Doku­men­ta­tion­sstelle in der heuti­gen JVA besuchen. Neben vie­len Erwach­se­nen führen der Geschicht­slehrer Thomas Reichel und eine Kol­le­gin pro Monat mehr als 300 Jugendliche durch die vor 30 Jahren eröffnete Gedenkstätte, die seit 1993 zur Stiftung […]

24. April 2005 · Quelle: MAZ

Streit im Kampf gegen Neonazis

POTSDAM Der Vor­sitzende des Aktions­bünd­niss­es gegen Gewalt, Recht­sex­trem­is­mus und Frem­den­feindlichkeit, der Witt­stock­er Super­in­ten­dent Heinz-Joachim Lohmann , wirft dem Bil­dungsmin­is­teri­um schwere Ver­säum­nisse und “Inter­essen­losigkeit” bei der Bekämp­fung des Recht­sex­trem­is­mus vor. Die Koor­dinierungsstelle “Tol­er­antes Bran­den­burg” im Bil­dungsmin­is­teri­um, die seit Dezem­ber 2004 ein neues Hand­lungskonzept zur Bekämp­fung des Recht­sex­trem­is­mus erar­beit­en soll, habe nach fünf Monat­en noch immer kein […]

24. April 2005 · Quelle: BM / MAZ / LR

Schönbohm redet vor Burschenschaftlern

(BM) Pots­dam — Wirbel um eine Rede von Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) während ein­er Ver­anstal­tung stu­den­tis­ch­er Burschen­schaften in Ham­burg, denen nachge­sagt wird, Kon­tak­te ins recht­sex­trem­istis­che Lager zu unter­hal­ten. Der stel­lvertre­tende DGB-Chef Bernd Riss­mann wirft Schön­bohm vor, durch seinen Auftritt recht­sex­trem­istis­che Organ­i­sa­tio­nen hof­fähig zu machen. “Einem Innen­min­is­ter darf die Recht­slastigkeit dieser Organ­i­sa­tio­nen nicht ver­bor­gen geblieben […]

23. April 2005 · Quelle: Antifaschistische Gruppen im Westhavelland

Nach Verbot von „Hauptvolk“ und „Sturm 27“

Nach­dem Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) am 12. April 2005 die recht­sex­tremen Kam­er­ad­schaften „Hauptvolk“ und „Sturm 27“ ver­bot und 41 Woh­nun­gen und Objek­te der Kam­er­ad­schaftsmit­glieder durch­suchen ließ, fan­den sich laut Infor­ma­tio­nen der Märkischen All­ge­meinen Zeitung (MAZ) vom ver­gan­genen Mittwoch mehrere Mit­glieder der NPD unter Vor­sitz des stel­lvertre­tenden Lan­deschef der Partei, Detlef Appel, in Rathenow zusam­men […]

Archives

Meta

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen