• Anarchistische Tage Potsdam: Vom 29.03.19 bis 11.04.19 findet eine Reihe von Veranstaltungen rund um das Thema Anarchismus in Potsdam statt.
4. Februar 2019 · Quelle: Inforiot

200 Personen protestieren gegen AfD-Landesparteitag

INFORIOT – Knapp 200 Personen beteiligten sich am 02. Februar an Protesten gegen den Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Rangsdorf. Über zwei Tage sollen hier die Listenplätze 29-40 zur kommenden Landtagswahl vergeben werden.
3. Februar 2019 · Quelle: [rumble]

Heimatliebe Brandenburg den Tag versauen!

Eberswalde – Am 09.02. möchte der rechte Mob um Lars Günther erneut durch Eberswalde laufen. Bereits im August und November letzten Jahres veranstaltete Günther unter dem Label „Heimatliebe Brandenburg“ Demonstrationen in Eberswalde.
31. Januar 2019 · Quelle: Finowfurt Nazifrei

#Eberswaldeunteilbar

Eberswalde – Am 09. Februar möchte ein Bündnis mit Beteiligung aus dem gesamten rechten Spektrum durch Eberswalde marschieren. Kommt und zeigt mit uns was Eberswalde davon hält: Für ein offenes und freies Eberswalde – Solidarität statt Ausgrenzung!
30. Januar 2019 · Quelle: antirassistisches Sportprojekt MOL

Kampfsportturnier in Strausberg mit Nazibeteiligung

Am Samstag, den 26.01.2019, lud die „Boxunion Strausberg e.V.“ zur zweiten Auflage des "Red Eagle Cups" in den Sport- und Erholungspark (SEP) in Strausberg ein. Unter den Gästen, Kämpfern und Trainern fanden sich alte und neue Nazis aus der Region.
25. Januar 2019 · Quelle: Flüchtlingsrat Brandenburg

Aus den Augen, aus dem Sinn

Weniger Flüchtlinge in Brandenburg bedeuten gleichzeitig mehr Tote auf der Flucht. Der Flüchtlingsrat Brandenburg fordert ein Ende der menschenverachtenden und tödlichen Abschottungspolitik der Europäischen Union an ihr Außengrenzen & darüber hinaus.
24. Januar 2019 · Quelle: Flüchtlingsrat Brandenburg

Kein Aufnahmestopp in Cottbus!

Flüchtlingsrat und Cottbusser Initiativen verurteilen rassistische Äußerungen des Cottbusser Stadtsprechers und fordern sofortige Verteilung von Flüchtlingen aus der Erstaufnahme in die Stadt.
23. Januar 2019 · Quelle: Rangsdorfer Bürger_innen

Gesicht zeigen gegen den Rechtsruck

Anlässlich des erneuten Landesparteitages der AfD Brandenburg (am 02.02.2019) im Seehotel Rangsdorf, geht auch die Demo unter dem Motto „ Gesicht zeigen gegen Rechtsruck“ in eine zweite Runde. Los geht es um 12:30 am Bahnhof Rangsdorf.
23. Januar 2019 · Quelle: Antifa Recherche Ostbrandenburg

Lars Günther – rechter Netzwerker & Verschwörungstheoretiker

MOL/BAR – Lars Günther versucht seit letztem Sommer in Eberswalde mit Demonstrationen rechte Straßenpolitik zu etablieren. Es zeigt sich einmal wieder: Genau hinschauen lohnt sich. Denn Günther ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt.

Nachrichten

Bad Freien­walde -) Über das Reichs­ban­ner Schwarz-Rot-Gold, dem eine Ausstel­lung im Schloss Freien­walde gewid­met ist, hat Sebas­t­ian Els­bach seine Dok­torar­beit geschrieben.
Fürsten­berg — “Wider das Vergessen” lautet das Mot­to der Film­rei­he, die am Mittwoch, 27. März, in der Alten Reed­erei in Fürsten­berg fort­ge­set­zt wird und sich mit der Erin­nerung an den Hitler-Faschis­mus beschäftigt.
Pots­dam — Hun­derte Pots­damer sind am Sam­stagvor­mit­tag auf die Straße gegan­gen, um gegen die geplante Urhe­ber­recht­sre­form zu protestieren. Junge Pots­damer sor­gen sich um ihr Inter­net und möcht­en die Frei­heit­en erhal­ten.
Oberkrämer — Die Gemein­de­v­ertre­tung lehnte, wie berichtet, das Hissen der Regen­bo­gen­fahne ab. Homo­sex­u­al­ität sei Pri­vat­sache, es gebe keine Prob­leme, so die Begrün­dung.
Cot­tbus — Eine Ser­vice-Stelle in Cot­tbus begleit­et junge Men­schen aus dem Aus­land auf ihrem Weg hin zu ein­er guten Aus­bil­dung, zu Sprachkursen und Schu­la­b­schlüssen.
Rangs­dorf — Während die AfD im Rathaus eine Diskus­sionsver­anstal­tung abhält, feiern draußen viele Rangs­dor­fer Bürg­er ein Fest gegen die Angst. Die Polizei begleit­ete die Ver­anstal­tung, die ohne Zwis­chen­fälle blieb.
Oranien­burg — Die Frauen­not­woh­nung, die der Märkische Sozialvere­in (MSV) betreibt, wird von der Stadt Oranien­burg auch dieses Jahr mit ein­er Summe von 5 000 Euro an För­der­mit­teln unter­stützt – so wie auch bere­its 2018.
Brandenburg/Havel — Merk­würdig. Nur ein Pas­sant hörte volksver­het­zende Parolen von ein­er Gruppe junger Män­ner. Dabei sollen die Teil­nehmer eines Jungge­sel­len­ab­schieds mit­ten in der Haupt­straße in Brandenburg/Havel gegrölt haben.
Cot­tbus — Sechs Street-Art-Kün­stler haben die Fas­sade des Clubs Chekov am Woch­enende neu gestal­tet, nach­dem sie Ende Feb­ru­ar mit Hak­enkreuzen beschmiert wor­den war.
Frank­furt (Oder) — Min­destens 40 Frank­furter wur­den in der NS-Zeit Opfer des “Euthanasie” genan­nten Mordes Kranker und Pflegebedürftiger. 300 000 waren es im Reichs­ge­bi­et und den beset­zten Gebi­eten.
Brandenburg/Havel — Gle­ich drei Hak­enkreuze haben Unbekan­nte auf ein Klet­terg­erüst des Spielplatzes auf dem Pack­hofgelände gesprüht. Das Ord­nungsamt ließ sie sofort beseit­i­gen. Die Polizei bit­tet um Hin­weise.
Pots­dam — In der Pots­damer Innen­stadt haben Hun­derte Men­schen gegen das geplante neue EU-Urhe­ber­recht protestiert. Sie sehen darin eine Gefahr für das freie Inter­net.
Frank­furt (Oder) — Frank­furt wird kein “sicher­er Hafen” für in Seenot ger­atene Flüchtlinge. Der Antrag von Linken und Grü­nen zur Unter­stützung der Ini­tia­tive fiel am Don­ner­stag bei den Stadtverord­neten durch.
Pots­dam — „Raus aus der Kom­fort­zone“: So heißt das neue Pro­jekt von Zwölftk­lässlern des Helmholtz-Gym­na­si­ums. Zwei Jahre haben sie daran gear­beit­et, bald ist Pre­miere.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot