• Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt 2021
18. Februar 2022 · Quelle: AfD-Watch Cottbus

Der Judenhasser beim „Widerstand Cottbus“

Cottbus - Zwischen Corona-Protest, Verschwörungswahn und AfD-Agitation: der Geschäftsmann Heiko Kolodzik und seine Telegramgruppe
18. Februar 2022 · Quelle: Opferperspektive e.V.

Vier Todesopfer antisemitisch motivierter Gewalt in Senzig

Die Morde von Senzig vom 7. Dezember 2021 werden von der Polizei als antisemitisch motivierte Tat eingestuft. Damit ist es das politisch motivierte Tötungsdelikt mit der höchsten Opferzahl in der Geschichte des Bundeslandes Brandenburg.
14. Februar 2022 · Quelle: Initiative zum Gedenken an Sven Beuter

Kundgebung zum Gedenken an Sven Beuter

Kurzaufruf zur Gedenkkundgebung in Erinnerung an Sven Beuter am 20. Februar um 17 Uhr vor der Gedenkplatte vor der Havelstaße 13 in Brandenburg an der Havel.
10. Februar 2022 · Quelle: AG Gedenken & Erinnern Land Brandenburg

Kampagne zum antifaschistischen Gedenken im Land Brandenburg

Exemplarisch für die antifaschistische Gedenk-&Erinnerungsarbeit haben wir uns für das Jahr 2022/23 einige erinnerungspolitische Ereignisse ausgesucht, die wir gemeinsam gestalten und begleiten wollen. Wir rufen dazu auf, sich an diesen zu beteiligen
8. Februar 2022 · Quelle: Geschichtsprojekt freiLand

Konstituierung des Geschichtsprojekts freiLand

Das Geschichtsprojekt zur Zwangsarbeit bei ARADO im freiLand will an die vorangegangenen Initiativen und Arbeiten anknüpfen und einen erlebbaren Erinnerungsort schaffen
8. Februar 2022 · Quelle: Abschiebezentrum BER verhindern

Abschiebezentrum am Flughafen BER verhindern!

Am Flughafen BER in Brandenburg soll ein neues Abschiebezentrum entstehen, in dem bis zu 120 Menschen inhaftiert werden können. Um diese Pläne zu stoppen, hat sich das Bündnis „Abschiebezentrum BER verhindern" gebildet.
26. Januar 2022 · Quelle: Frankfurt zeigt Haltung

#unteilbarsolidarisch – Frankfurt zeigt Haltung

"Frankfurt zeigt Haltung" ruft auf zum Gedenken und einer Kundgebung am 31. Januar, ab 16:30 Uhr für ein solidarisches Miteinander, in Gedenken an die Verstorbenen und gegen rechtsextreme Propaganda, Hass und Hetze.

Nachrichten

Witt­stock — Vor genau 20 Jahren starb Kajrat Batesov an den Fol­gen eines Ras­sis­mu­san­griffs. Die Tat ereignete sich am 4. Mai 2002 in Alt Daber bei Witt­stock. Am 23. Mai 2002 erlag der Spä­taussiedler aus Kasach­stan seinen schw­eren Verletzungen.
Berlin — Die recht­sex­treme Partei „Der Dritte Weg“ wirbt gezielt junge Men­schen für seine Nach­wuch­sor­gan­i­sa­tion an. Es gibt auch Über­schnei­dun­gen mit der Hooligan-Szene.
Bad Freien­walde — Das Pro­jekt der Stolper­steine ist eine Mam­mu­tauf­gabe, für die kein Ende in Sicht ist. Doch in der Kurstadt wur­den so weit die let­zten Steine angebracht. 
Pots­dam — Ausstel­lung »Last Seen« auf der Lade­fläche eines alten Lkw in Potsdam.
Pots­dam —

Eine geplante Ver­fas­sungsän­derung im Bran­den­burg­er Land­tag zu geschlechterg­erechter Sprache, zur Beset­zung des Prä­sid­i­ums und dem Kampf gegen Anti­semitismus sorgt für Streit. 

Pots­dam — Die Forderung der Pots­damer Gle­ich­stel­lungs­beauf­tragten Mar­ti­na Trauth nach Ver­hül­lung ein­er Barock­büste in Sanssouci wegen „entwürdi­gen­der Darstel­lung“ sorgt für Reak­tio­nen. Grü­nen-Poli­tik­erin und Kun­sthis­torik­erin Hüneke widerspricht.
Oranienburg/Brandenburg an der Hav­el — Es ist möglicher­weise der let­zte Prozess gegen einen früheren SS-Wach­mann in Bran­den­burg. Die Staat­san­waltschaft Neu­rup­pin fordert eine Haft­strafe. Warum ein Urteil auch nach so langer Zeit wichtig ist. 
Potsdam/Rom/Trapani — Prozess­be­ginn im Fall “Iuven­ta”: Unter anderem ein Pots­damer Seenotret­ter muss sich in Ital­ien nun vor Gericht verantworten.
Frank­furt (Oder) — Im Wohn­heim des Stu­den­ten­werks am Müh­len­weg in Frank­furt (Oder) leben Studierende aus allen Natio­nen. In let­zter Zeit gab es Has­s­nachricht­en gegen Ukrain­er und Russen. Es gibt mehrere Konfliktherde. 
Pots­dam — Die AfD im Bran­den­burg­er Land­tag fühlte sich stig­ma­tisiert, weil der Ver­fas­sungss­chutz die Öffentlichkeit über Ver­dachts­fälle von Parteien informieren kann. Sie klagte – erfolglos.
Frank­furt (Oder) — Auf dem Gelände des Słub­furt Vere­ins in Frank­furt (Oder) zün­de­ten Unbekan­nte ein Feuer an. Als der Pro­jek­tver­ant­wortliche des Vere­ins, Michael Kurzwelly, Fotos macht, schlägt ein­er von ihnen bru­tal zu. Jet­zt ermit­telt die Polizei. 
Frank­furt (Oder) — Der Panz­er in Kunow­ice, einem Ort­steil von Słu­bice, erin­nert an gefal­l­ene Sow­jet­sol­dat­en aus dem Zweit­en Weltkrieg. Unbekan­nte beschmierten das Denkmal mit rot­er Farbe und Belei­di­gun­gen auf Rus­sisch und Polnisch. 
Frank­furt (Oder)/Slubice — Vor fast drei Jahren waren sieben Stolper­steine in Frank­furt (Oder) gestohlen wor­den. Kün­stler Gunter Dem­nig kam per­sön­lich, um die Steine in Erin­nerung an Opfer von NS-Ver­brechen nun neu zu verlegen.
Fürsten­walde — Stolper­steine erin­nern weltweit an Opfer der Nation­al­sozial­is­ten. Der Kün­stler Gunter Dem­nig, Ini­tia­tor der Gedenkak­tion, ver­legt in Fürsten­walde neue Stolpersteine. 

Weit­ere Nachrichten

Social Media

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot